05.11.2021 16:32 |

„Immunität schwindet“

Malta startet ab Jänner mit drittem Stich für alle

Malta startet ab kommendem Jänner mit der dritten Corona-Impfung für alle Bürger. Auf der Insel hat die Impfkampagne für den dritten Stich bereits im September begonnen. Geimpft wurden bisher gebrechliche Personen und Menschen im Alter von über 70 Jahren. Ab Dezember wird mit der Immunisierung von Personen im Alter von über 60 Jahren begonnen, berichtete Vizepremier und Gesundheitsminister Chris Fearne am Freitag.

Auf Malta, dem Land mit der höchsten Durchimpfungsrate in Europa (94 Prozent, Anm.) - auch weltweit ist man hier in den Top drei - nehmen die Neuinfektionen mit Covid wieder zu. „In diesem Zusammenhang haben wir beschlossen, die Auffrischungsimpfung für alle freizugeben“, so der Minister.

Ab Dezember werden Menschen im Alter von über 60 Jahren geimpft
Die dritte Dosis wird ab kommendem Montag Lehrern und Beschäftigten im Gesundheitssektor verabreicht. Ab dem 6. Dezember wird der dritte Stich allen über 60-Jährigen angeboten, während in der ersten Jänner-Woche alle über 45-Jährigen an der Reihe sein werden. Die anderen Altersgruppen werden folgen.

Zitat Icon

Die dritte Dosis ist entscheidend.

Maltas Gesundheitsminister Chris Fearne

„Die Entscheidung, Auffrischungsimpfungen zu verabreichen, ist richtig, denn wir sehen, dass die Immunität zu schwinden beginnt. Die dritte Dosis ist entscheidend. Wir sind überzeugt, dass es für Malta einen großen Unterschied machen wird“, sagte Fearne, der von Beruf Arzt ist.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).