03.11.2021 10:59 |

„Gegen Fake News“

Jugendrotkreuz klärt online über die Impfung auf

Inmitten der vierten Corona-Welle lanciert das Jugendrotkreuz eine Online-Informationskampagne für Jugendliche. Bei der groß angelegten Webinar-Reihe „Breaking the Wave“ informieren Experten über die Gefahren von Covid-19 und klären die Teilnehmer über die Schutzimpfung auf. Nicht nur Jugendliche sind bei den Online-Infoterminen willkommen, auch für Eltern und Lehrer sind sie interessant.

Mit der Webinar-Reihe, die vom Roten Kreuz gemeinsam mit dem Bildungsministerium umgesetzt wird, sollen Eltern, Lehrer und Jugendliche über die Corona-Schutzimpfung aufgeklärt werden. Derzeit sind 43 Prozent der Schüler ab 12 Jahren geimpft, diese Quote will man erhöhen.

Am Donnerstag geht es los
Startschuss für die Webinar-Reihe ist am Donnerstag, 4. November, um 17 Uhr. Beim ersten Webinar-Termin spricht „ZiB 2“-Moderator Armin Wolf mit der Immunologin Birgit Weinberger von der Universität Innsbruck und dem Virologen Andreas Bergthaler von der Akademie der Wissenschaften.

Bis zu 160.000 Teilnehmer will man bei dem Online-Seminar über Zoom und YouTube erreichen. Auch fremdsprachige Webinare sind in den kommenden Wochen geplant - etwa auf Arabisch, Farsi, Türkisch, Bosnisch, Kroatisch oder Serbisch. Insgesamt gibt es acht Termine. Infos zum Programm und Anmeldung unter: www.gemeinsamlesen.at/corona

„Klarheit in der Informationsflut
„Wir erleben immer wieder, dass beim Thema Corona-Schutzimpfung große Verunsicherung bei Jugendlichen und Eltern herrscht. Umso wichtiger ist es, mit Fakten gegen Fake News anzukämpfen. Unsere Webinare sollen ein Wellenbrecher sein und in der Informationsflut für mehr Klarheit sorgen“, sagt Renate Hauser, Leiterin des Österreichischen Jugendrotkreuzes.

Zitat Icon

Kinder und Jugendliche spielen eine zentrale Rolle im Kampf gegen das Coronavirus. Sie haben vor allem zu Beginn der Pandemie viel getan, um Risikogruppen zu schützen. Jetzt geht es darum, sie zu schützen.

Rotkreuz-Präsident Gerald Schöpfer

Rotkreuz-Präsident Gerald Schöpfer hofft, dass die Online-Veranstaltungen die stagnierende Impfbereitschaft steigern und die Neuinfektionen bremsen: „Kinder und Jugendliche spielen eine zentrale Rolle im Kampf gegen das Coronavirus. Sie haben vor allem zu Beginn der Pandemie viel getan, um Risikogruppen zu schützen. Jetzt geht es darum, sie zu schützen. Informieren Sie sich und gehen Sie zur Impfung.“

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 01. Dezember 2021
Wetter Symbol