„Max und die wilde 7“

Uschi Glas über Aberglauben: „Mag Zahl 13 nicht“

Unterhaltung
27.04.2024 06:00

In der Fortsetzung des Kinder-Kinohits „Max und die wilde 7“ ist neben Günther Maria Halmer und Thomas Thieme auch Uschi Glas wieder mit dabei, wenn die drei rüstigen Pensionisten zusammen mit dem kleinen Max wilde Abenteuer erleben. Mit der „Krone“ hat Glas verraten, von wem sie sich für den Film inspiereren ließ und woran sie (nicht) glaubt! 

Erst vor kurzem feierte Filmikone Uschi Glas ihren 80. Geburtstag - für sie aber noch lange kein Grund, bald ihr Handwerk niederzulegen. Warum auch? Immerhin hat sie nach ihrem Auftritt als Lehrerin Ingrid Leimbach-Knorr in „Fack Ju Göhte“ auch das junge Publikum zu ihren Fans gemacht und ist somit gefragt und bekannt in den verschiedensten Zielgruppen: „Von den jungen Leuten werde ich oft gefragt, ob ich damals wirklich aus dem Fenster gesprungen bin“, amüsierte sich die Mimin im „Krone“-Interview. Anlässlich ihres Geburtstages erschien kürzlich ihr neues Buch „Ein Schätzchen war ich nie“, mit dem sie den Menschen Mut zu Haltung und Widerspruch machen möchte.

Von links in den vier Hauptrollen: Thomas Thieme, Uschi Glas, Jona Eisenblätter. Hier mit dem Rücken zur Kamera: Günther Maria Halmer. (Bild: Astrid Purkert)
Von links in den vier Hauptrollen: Thomas Thieme, Uschi Glas, Jona Eisenblätter. Hier mit dem Rücken zur Kamera: Günther Maria Halmer.

In ihrem neuen Film von Winfried Oelsner und Lisa-Marie Dickreiter gibt sie erneut Vera, eine Rentnerin der „wilden 7“ – also des Seniorentrios von Tisch sieben, welches sich bereits im ersten Teil mit dem Buben Max anfreundete und gemeinsam in der noblen Seniorenresidenz viel erlebt.

Ihrem Vorbild nachgeahmt
Ihrem Charakter wollte sie aber höchstpersönlich den letzten Feinschliff geben: „Als wir die erste Folge drehten, habe ich überlegt, wie ich meine Rolle, die Vera, ein bisschen aufpeppen könnte. Wie bekomme ich sie noch ein bisschen mehr crazy? Und ich bin eine große Verehrerin von Iris Apfel gewesen. Leider ist sie ja jetzt verstorben, mit 102 Jahren. Aber sie war immer ein ganz großes Vorbild für mich, weil sie eine so absolut einmalige Frau war und da habe ich eben damals bei der Vorbesprechung gesagt, ich würde wenigstens ein paar so Ketten haben wollen, ein bisschen ein ausgefalleneres Kostüm und an erster Stelle: natürlich die Brille!“

Ihr Look ist teilweise ihrem Vorbild Iris Apfel nachempfunden – zumindest was das Styling angeht!  (Bild: Daniel Dornhöfer)
Ihr Look ist teilweise ihrem Vorbild Iris Apfel nachempfunden – zumindest was das Styling angeht! 
Die amerikanische Modeikone ist am 1. März 2024 im Alter von 102 Jahren verstorben.  (Bild: AP/Invision/Andy Kropa)
Die amerikanische Modeikone ist am 1. März 2024 im Alter von 102 Jahren verstorben. 

Trotz stylischem Accessoire fehlt Vera zeitweise der Durchblick. Wird sie etwa vom Geist einer alten Rivalin heimgesucht? In der Realität hat sie – im Gegensatz zu Vera – keine Angst vor dem Übernatürlichen.

11, 12, 14, 15 ...
„Wenn ich zum Beispiel Autogramme schreibe und es kommt am 13. eines Monats rein, dann schreibe ich entweder den 12. oder den 14.. Ich mag keine 13! Früher bin ich auch – dabei ist es mir schon lange nicht mehr passiert – wenn eine schwarze Katze über den Weg gelaufen ist, erst mal umgedreht und in die andere Richtung gegangen, so sollte man’s machen. Aber natürlich immer mit einem grooooßen Augenzwinkern“, erzählte Glas lachend.

In der Seniorenresidenz Burg Geroldseck scheint es zu spuken! (Bild: Daniel Dornhöfer)
In der Seniorenresidenz Burg Geroldseck scheint es zu spuken!
Thomas Thieme alias Horst will Max als pensionierter Fußballtrainer helfen, sich auf dem Platz und vor allem gegenüber dem Sportlehrer zu behaupten.  (Bild: Daniel Dornhöfer)
Thomas Thieme alias Horst will Max als pensionierter Fußballtrainer helfen, sich auf dem Platz und vor allem gegenüber dem Sportlehrer zu behaupten. 

Woher die unheimlichen Geräusche kommen, die Vera nachts nicht schlafen lassen, und ob Max es schafft, sich auf dem Fußballfeld zu behaupten, gilt es in dem Film zu klären. Spannend und gleichzeitig humorvoll erzählt, hat der Film gute Chancen, an den Kinokassen ein voller Erfolg zu werden. In Österreich zu sehen ab dem 1. Mai! 

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele