Nach Treppensturz

Unmittelbare Lebensgefahr für Opfer (50) gebannt

Der Schock nach dem schlimmen Treppensturz am Sonntag in einer Hütte am Feuerkogel war groß. Mit schweren Kopfverletzungen wurde Elke S. (50) ins UKH Linz geflogen. Von dort gab es am Dienstag gute Nachrichten: „Die unmittelbare Lebensgefahr ist gebannt, die Patientin liegt aber noch im künstlichen Tiefschlaf.“

Am Sonntag gegen 3 Uhr in der Nacht stürzte Elke S., die auf Heimatbesuch bei den Eltern in Ohlsdorf war, auf der Kranabethhütte am Feuerkogel über die Treppe. Sie blieb mit schweren Kopfverletzungen bewusstlos auf dem Boden liegen, wurde mit einem Rettungshubschrauber ins UKH nach Linz geflogen. Dort kämpfen die Ärzte um das Leben der 50-Jährigen, und am Dienstag gab es auf „Krone“-Anfrage leichte Entwarnung. „Die unmittelbare Lebensgefahr ist gebannt, die Patientin liegt aber noch im künstlichen Tiefschlaf“, erklärt eine Spitalssprecherin.

Treppensturz in Rohrbach: Verdächtiger enthaftet
Wie Elke S. ist auch eine 55-Jährige aus Rohrbach Anfang September über eine Treppe gestürzt. In diesem Fall steht aber der Sohn (26) im Verdacht, den Sturz verursacht zu haben. Die Staatsanwaltschaft Salzburg ermittelt wegen Körperverletzung mit Dauerfolgen. Der Verdächtige wurde trotzdem am 11. Oktober mit Auflagen aus der U-Haft entlassen. Die Staatsanwaltschaft hat Beschwerde dagegen eingelegt.

Philipp Zimmermann
Philipp Zimmermann
Claudia Tröster
Claudia Tröster
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 26. November 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)