20.10.2021 18:42 |

Heftige Explosion

Zwei Todesopfer: Neue Urteile im Böller-Prozess

Vor fast genau sieben Jahren flog im oststeirischen Kapfenstein ein Wirtschaftsgebäude in die Luft. Zwei Brüder hatten dort im großen Stil Böller produziert. Einer der Brüder und sein Vater, der ihm gerade ein Bier brachte, starben. Am Mittwoch ging in Graz die dritte Auflage des Prozesses über die Bühne - mit ganz neuen Urteilen.

„Dilettantisch, improvisiert und brandgefährlich!“ - So bezeichnete Staatsanwalt Alexander Birringer schon in den ersten Prozessen die illegale Produktion. Der Hauptangeklagte und Initiator der Böller-Herstellung erklärte, dass er vor sieben Jahren seinen besten Freund und dessen Vater verlor: „Meine größte Strafe.“

Ebenfalls auf der Anklagebank: ein Pyrotechnik-Händler aus der Südsteiermark und dessen Vater, die Auftraggeber für die Böller. Die Schuld des Trios an der tödlichen Explosion war für das Gericht völlig unstrittig.

Keine Menschen konkret gefährdet
Für die drei und zwei weitere Angeklagte, die die Knallkörper transportierten, ging es gestern in Graz nur mehr um die Frage der Gemeingefährdung: Wurden durch das Transportieren und Lagern der Böller konkret Menschen gefährdet? „Nein“, so der Sachverständigen. Dazu gebe es keine Feststellung, erklärte er Richter Andreas Rom. In diesem Fall Freispruch.

Für die tödliche Explosion und ein paar kleinere Delikte gab es nun 5,5 Jahre Haft für den Haupttäter und teilbedingte Haft- bzw. Geldstrafen für die anderen Angeklagten. Der aktuelle Gutachter war übrigens ein anderer als zu Beginn. Der Oberste Gerichtshof hatte plötzlich entschieden, dass der vorige als Ermittler der Polizei befangen sei.

Eva Stockner
Eva Stockner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 28. November 2021
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
0° / 2°
starker Schneefall
-1° / 3°
Schneeregen
1° / 2°
Schneefall
0° / 2°
starker Schneefall
-0° / 2°
Schneefall
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)