Landestheater Linz

Junge Liebe zwischen Welten, die verschieden sind

Oberösterreich
17.10.2021 19:00
Romain reitet im Galopp im Kinderzimmer, Sabah hat eine Feder im Haar – und beide sind einsam. So beginnt „Die Zertrennlichen“, ein preisgekröntes Kinderstück von Fabrice Melquiot über interkulturelle Probleme, Vorurteile und erste Liebe. Jens Kerbel setzt es als packendes „Herzschlagtheater“ in der Studiobühne in Szene.

Sabah und Romain wohnen Tür an Tür. Er reitet auf dem Schaukelpferd, während sie als Indianerin mit Federn im Haar von Abenteuern träumt. Als Kind von Zuwanderern aus Algerien aber kommt Sabah aus einer anderen Welt als Romain. Dennoch schlagen ihre Herzen füreinander.

Ein gemeinsamer Ausflug bringt die beiden zusammen. Den Eltern passt das nicht.
 (Bild: Petra Moser)
Ein gemeinsamer Ausflug bringt die beiden zusammen. Den Eltern passt das nicht.

Vorurteile als Gift
Mit einem gemeinsamen Ausflug in den Wald startet eine junge Liebe, sehr zum Missfallen der Eltern von beiden, die aufgrund von Vorurteilen dem Kontakt ein brutales Ende setzen. Die Kinder verlieren sich aus den Augen. Als Romain, inzwischen erwachsen, sich an Sabah erinnert, will er sie suchen.

Sabah und Romain versuchen, sich aus den Zwängen, die eine Beziehung zwischen ihnen unmöglich machen, zu befreien. (Bild: Petra Moser)
Sabah und Romain versuchen, sich aus den Zwängen, die eine Beziehung zwischen ihnen unmöglich machen, zu befreien.

Rassismus der älteren Generation
Jens Kerbels Regie ist fein gesponnen, um die Beziehung zwischen den Kindern zart und tief zu entwickeln. Jäh wird sie vom Alltagsrassismus der älteren Generation zerschnitten.

Keine Sekunde Langeweile
Isabella Campestrini und Alexander Köfner bleiben unverstellt und in den Gefühlen glaubwürdig. Die Geschichte wird als Rückblende erzählt, jede Sekunde bleibt die narrative Klarheit durchgehalten. Ein großartiges Schauspielerduo, das sich heftigen Beifall holte!
Der französische Theatermacher Fabrice Melquiot erhielt für sein vielschichtiges Stück über zwei Kinder mit verschiedenen Wurzeln den Deutschen Kindertheaterpreis. Infos: www.landestheater-linz.at

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele