16.10.2021 20:10 |

Eine Milliarde Euro

Geld von der EU für die heimischen Gemeinden

Freuen dürfen sich die Kärntner Gemeinden. Sie bekommen von der Europäischen Union über eine Milliarde Euro.

Knapp eine Milliarde Euro an Förderungen können Kärntner Städte und Gemeinden bis zum Jahr 2027 von der EU erwarten. In den Jahren 2014 bis 2020 wurden 350 Millionen Euro vergeben, die Summe hat sich seit der Corona-Krise beinahe verdreifacht.

Profitieren sollen der soziale Bereich, Innovation, Wirtschaftsentwicklung und Infrastruktur. Nun werden kommunale Fördermanager in Kärnten ausgebildet, die für alle Gemeinden zuständig sein sollen. Gemeinsam sollen mögliche EU-Mittel ausgelotet und konkrete Projekte abgewickelt werden.

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 27. November 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)