Drama in Bad Ischl

E-Biker (74) kam bei Sturz in Flussbett ums Leben

Ein E-Biker (74) ist in Bad Ischl über eine Böschung drei Meter tief ins Flußbett der Ischl gestürzt. Er starb noch am Unfallort.

Der 74-Jährige aus dem Bezirk Gmunden lenkte am Mittwochabend ein Elektrofahrrad im Stadtgebiet Bad Ischl entlang des asphaltieren Salzkammergut Radweges. Dabei dürfte er aus bislang ungeklärter Ursache vom Radweg abgekommen und über die steile Böschung etwa drei Meter hinunter in das Flussbett der Ischl gestürzt sein.

Passantin schlug Alarm
Eine 28-jährige Passantin bemerkte um 20.10 Uhr das verunfallte Fahrrad in der Böschung und alarmierte die Einsatzkräfte. Der 74-Jährige verstarb noch an der Unfallstelle aufgrund seiner schweren Verletzungen.

Zeugen werden ersucht, sich bei der Polizeiinspektion Bad Ischl unter 059133/4103 zu melden.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 20. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)