02.09.2021 10:55 |

In Löbbentörl

Ungarische Bergsteiger aus Alpiner Notlage befreit

Gerettet wurde eine ungarische Bergsteigergruppe am Mittwoch gegen 23 Uhr im Bereich des Löbbentörl in Matrei in Osttirol: Wegen der Dunkelheit und des teils verschneiten und vereisten Steiges konnte die Gruppe nicht mehr absteigen. 

Zum Glück konnte der Hüttenwirt den genauen Standort der Bergsteigergruppe lokalisieren und den Einsatzkräften mitteilen. Mit insgesamt zwölf Einsatzkräften stieg die Bergrettung Matrei in Osttiol und Virgen über das Frosnitztal in Richtung Löbbentörl auf. Erst gegen 3 Uhr konnte die Bergsteigergruppe aus Ungarn aus der Gefahrenstelle und in die nächstgelegene Hütte gebracht werden. 

Alle zwölf Bergsteiger blieben unverletzt. 

Hannah Tilly
Hannah Tilly
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 19. September 2021
Wetter Symbol