20.08.2021 09:00 |

Kommentar des Tages

CO2-Steuer: „Achtet auf die Landbevölkerung!“

Mit nächstem Jahr soll sie kommen: die ökosoziale Steuerreform. Trotz einer CO2-Besteuerung soll es laut Vizekanzler Werner Kogler „unterm Strich mehr Entlastung“ geben. Damit wird dem Klimatreiber Nr.1 der Kampf angesagt. Doch wie die Steuer aussehen soll, wer davon profitieren wird und wer draufzahlen muss steht noch in den Sternen. 

In Schweden gibt es sie schon, und wenn es nach der Bundesregierung geht, wird sie auch ab nächstem Jahr bei uns eingeführt: Eine Besteuerung für besonders klimaschädliche Produkte. Einig sind sich alle Parlamentsparteien nur, dass es zu keiner Mehrbelastung kommen darf. Die Befürchtung liegt aber bei vielen Lesern, dass es genau dazu kommen wird - besonders für Personen, welche auf ein Auto angewiesen sind, wie zum Beispiel Bewohner ländlicher Gebiete. Leser Katschy befürchtet dadurch eine weitere Landflucht und damit einhergehend eine Verschlimmerung des Wohnproblems in den Städten

Leserkommentar Icon
Leserkommentare
Benutzer Avatar
Katschy
Es wird wie immer die Landbevölkerung überdurchschnittlich bestraft.
Auf dem Land wird ein Verzicht auf Autos nahezu unmöglich sein.
Öffis sind großteils sehr rar und die Stadtflucht wird damit weiter angeheizt!
12
0


Glauben Sie an das Versprechen der Regierung, dass es im Zuge der ökosozialen Steuerreform zu keiner Mehrbelastung kommen wird? Wie sieht Ihrer Meinung nach eine gelungene Steuerreform aus? Wir freuen uns auf Ihre Kommentare. 

Hier finden Sie unseren letzten „Kommentar des Tages“. 

Wenn auch Sie eine interessante Wortmeldung gefunden haben, die es Ihrer Ansicht nach wert ist, Kommentar des Tages“ zu werden, schicken Sie uns Ihren Vorschlag bitte an forum@krone.atWir freuen uns über Zusendungen und wünschen Ihnen viel Glück. Vielleicht wird bald auch einer Ihrer Kommentare unter dieser Rubrik zu finden sein!

Manuel Cerny
Manuel Cerny
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 21. September 2021
Wetter Symbol