01.03.2011 10:47 |

Patente verletzt

Importverbot für Sonys PS3: Geräte beschlagnahmt

Pech für Sony: Weil der japanische Elektronikkonzern gegen Patente des südkoreanischen Rivalen LG verstoßen haben soll, hat ein Gericht im niederländischen Den Haag ein Importverbot über Sonys PlayStation 3 verhängt. Mehrere zehntausend Konsolen wurden seitdem vom Zoll beschlagnahmt und warten nun in Lagerhallen auf ihre Auslieferung, berichtet der britische "Guardian".

Rund 100.000 PS3s importiert Sony dem Bericht nach Woche für Woche über Rotterdam und Amsterdam nach Europa. Nach der von LG erwirkten einstwilligen Verfügung wegen Patentverletzungen im Zusammenhang mit der Blu-ray-Technologie hängen die Konsolen jedoch für mindestens zehn Tage im Zoll fest.

Sony sei um eine Aufhebung des Importverbots bemüht, heißt es in dem Bericht. Sollte es für den Konzern jedoch besonders blöd laufen, könnte LG eine Verlängerung der Importsperre erwirken. Lieferengpässe wären dann nicht auszuschließen. Laut "Guardian" könnten die Lagerbestände europäischer Händler nach zwei bis drei Wochen aufgebraucht sein.

Sollte Sony tatsächlich geltende Patente von LG verletzt haben, könnte der südkoreanische Rivale für jede bislang weltweit verkaufte Konsole Geld einklagen. Ein Schaden, der Sony dem Bericht nach mit mehreren Hundert Millionen Euro teuer zu stehen kommen könnte.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 08. März 2021
Wetter Symbol