04.08.2021 10:53 |

40. Geburtstag

William und Kate wünschen Meghan „Happy Birthday“

Herzogin Meghan feiert am Mittwoch in ihrer kalifornischen Heimat in Santa Barbara nur mit Prinz Harry und ihren beiden Kindern, Söhnchen Archie und Babymädchen Lilibet, ihren 40. Geburtstag. Eine kolportierte Party mit 65 Gästen soll der „New York Post“ zufolge nie wirklich angedacht gewesen sein. Immerhin befindet sich die ehemalige Schauspielerin noch im Mutterschaftsurlaub. 

Glaubt man der Zeitung, so habe Harry aber neben eines gerade total angesagten „Naked Cakes“ - das sind Torten, bei denen unter der Glasur noch der Tortenboden durchschaut - doch einiges geplant, was den Kindern und der Jubilarin Spaß machen könnte. So soll ein Überraschungsausflug am Programm stehen. 

Mitglieder des Königshauses gratulieren
Gratulanten aus Großbritannien haben sich unterdessen bereits eingestellt. Prinz William und Herzogin Kate schickten ihre Glückwünsche zum runden Geburtstag via Twitter an die Herzogin von Sussex: „Wir wünschen der Herzogin von Sussex alles Gute zum 40. Geburtstag.“ 

Auch auf dem Royal-Family-Account der Königin und auf dem Twitter-Auftritt von Prinz Charles und Herzogin Camilla finden sich Geburtstagswünsche.

Sowohl das Herzogspaar von Cambridge, als auch Queen Elizabeth und ihr Sohn Charles posteten bereits bekannte Fotos von Meghan mit ihren Glückwünschen.

Keine neuen Fotos
Seit Prinz Harry und Herzogin Meghan in die USA ausgewandert sind, verfügen die Social-Media-Beauftragten der Royals offenbar über keine neueren Fotos von Meghan. 

William und Kate gehen da einen anderen Weg und veröffentlichen an Geburtstagen meistens noch nie gesehene neue Porträtfotos.

Das Verhältnis von Meghan und Prinz Harry zur königlichen Familie gilt seit dem Rückzug des Paares in die USA im vergangenen Jahr als belastet.

Wirbelstum im Königshaus
Herzogin Meghan wurde als Meghan Markle am 4. August 1981 in Los Angeles geboren. Sie arbeitete zunächst als Schauspielerin und wurde mit der Rolle der Rachel Zane in der Serie „Suits“ bekannt. 

Seit ihrer Verlobung mit dem Queen-Enkel Prinz George am 27. November 2017 und ihrer Hochzeit am 19. Mai 2018 sorgt sie für Wirbel im Königshaus. Denn nur kurz nach der Geburt ihres ersten Sohnes Archie am 6. Mai 2019, enthüllte sie, wie allein sie sich während ihrer Schwangerschaft gefühlt habe. 

Flucht in die USA
Die Sorge um das Kind trieben sie und ihren Mann dann auch Anfang 2020 dazu, dem Königshaus den Rücken zu kehren und sich letztendlich im Sommer 2020 in Kalifornien niederzulassen. 

Im Interview mit Oprah Winfrey machte die Afroamerikanerin publik, dass man sich im Königshaus vor der Geburt von Archie Sorgen um seine Hautfarbe gemacht habe. Das ersparte sie sich bei ihrer zweiten Schwangerschaft. Töchterchen Lilibet kam fern von Großbritannien im Juni 2021 als waschechte Amerikanerin zur Welt. 

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 23. September 2021
Wetter Symbol