29.07.2021 19:12 |

Dubiose Geschichten

Vermeintlicher Major zockte verliebte Frau ab

Erneut ist eine Frau auf einen vermeintlichen „Major“ hereingefallen, der ihr die große Liebe vorgegaukelt hatte. Die 65-Jährige aus dem Bezirk Wolfsberg überwies ihrem „zukünftigen Ehemann“ mehrere Tausend Euro für ein Geldpaket. Als das Paket plötzlich vom Zoll abgefangen wurde, hätte sie dafür 42.000 Euro Strafe zahlen müssen. Letztendlich erstattete die Betrogene Anzeige bei der Polizei.

Über mehrere Monate hinweg hatte der vermeintliche „Major“ der amerikanischen Streitkräfte, derzeit in Afghanistan stationiert, der 65-jährigen Frau aus dem Bezirk Wolfsberg per Internetchats die große Liebe vorgegaukelt. Nach seinem Einsatz werde er nach Österreich kommen und sie heiraten. Vorab werde er ihr ein Geldpaket schicken. Allerdings müsste sie für die Versendung an zwei unterschiedliche Konten Geld überweisen. Dieser Forderung kam die Verliebte nach und überwies zweimal mehrere Tausend Euro.

Doch zwischenzeitlich wurde das Geldpaket doch glatt vom britischen Zoll abgefangen und es wären auf einmal Kosten in Höhe von 42.000 Euro fällig. Der „Major“ behauptete sogar, dass der Frau bei Nichtbezahlung die Haft drohe. Da die Lavanttalerin diese Summe nicht aufbringen konnte und einer Verhaftung entgehen wollte, zeigte sie schlussendlich den Vorfall bei der Polizei an.

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 20. September 2021
Wetter Symbol