Vorderer Langbathsee

Gesamtkonzept für „Naturjuwel“ ist dringend nötig

Zwei Jahre hat’s gedauert! Im Juni 2020 hatte der Eigentümer eines 4600 m² großen Ufergrundstücks am Vorderen Langbathsee, welches das Land kaufen wollte, sein Verkaufsangebot wieder zurückgezogen, ehe es nun doch noch den Besitzer wechselte. Sehr zur Freude der Einheimischen und der „Seetouristen“.

„Der Ankauf war eine Forderung aller im Gemeinderat vertretenen Fraktionen. Man sieht, was alles möglich ist, wenn wir gemeinsam auftreten“, zeigt sich Ebensees SP-Bürgermeisterin Sabine Promberger erfreut. Wie auch Landesrat Markus Achleitner: „Die Verhandlungen mit dem Grundeigentümer haben sich über zwei Jahre hingezogen. Erfreulicherweise konnten wir uns nun doch noch einigen.“ Der öffentliche Seezugang mit große Liegewiese am Naturjuwel ist damit zwar für die Oberösterreicher sowie Ausflugsgäste und Touristen dauerhaft gesichert, aber dennoch wird es mehr brauchen. Achleitner hat bereits ein strategisches Gesamtkonzept, nachdem auch das vorgelagerte Parkareal im Besitz des Landes steht, angekündigt.

Zitat Icon

Dieses Naturjuwel ist etwas besonderes und muss erhalten bleiben. Jeder kann dazu seinen Beitrag leisten – mit Vernunft und Selbstdisziplin.

Felix Steinkogler, Angestellter aus Ebensee

„Dazu haben wir als Gemeinde mit dem vor drei Jahren erstellten Nutzungskonzept bereits gute Vorarbeit geleistet. Nun braucht es eine rasche Lösung für die Parkraumbewirtschaftung und eine dauerhafte Verbesserung der WC-Situation“, gibt Ortsvize Franziska Zohner-Kienesberger (Bürgerliste) zu bedenken.

Bevölkerung hofft auf mehr Kontrolle
Beim „Krone“-Lokalaugenschein wurde deutlich, dass die Bevölkerung auch auf mehr Kontrolle hofft. Zögerliches Einschreiten der Behörden soll in den letzten Jahren zu einer Entwicklung geführt haben, die viele nicht länger tolerieren wollen. Wildes Campen im Naturschutzgebiet, verstopfte Zufahrtsstraßen durch rücksichtsloses Parken, uneinsichtige Hundehalter, die Hinweis- und Verbotsschilder ignorieren oder auch Menschen, die unbedacht ihren Müll entsorgen.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 27. Juli 2021
Wetter Symbol