04.07.2021 15:00 |

Für „Aktien“

Webganoven entlockten Mann (62) tausende Euro

Einem Online-Betrug saß ein Ungar (62), der in Innsbruck-Land lebt, auf. Die Webganoven konnten den Mann überzeugen, in vermeintliche Aktien zu investieren. Die später geforderten Provisionen für die angebliche „Brokerin“ überwies der 62-Jährige nur teilweise. Insgesamt entstand ihm ein Schaden in fünfstelliger Höhe.

Im Zeitraum von Mitte Mai bis Anfang Juli wurde der 62-Jährige Opfer des Internetbetruges. „Von bislang unbekannten Tätern wurde er unter Vorspielung falscher Tatsachen dazu verleitet, online in Aktien zu investieren“, heißt es seitens der Polizei. In mehreren Tranchen überwies der Ungar hohe Geldbeträge auf ein niederländisches Bankkonto.

Geforderte Provisionen nur teilweise überwiesen
Als der Mann Ende Juni von der Finanzabteilung eines deutschen Investmentsinstituts kontaktiert und ihm eine Auszahlung seines Kapitals in der Höhe eines niedrigen sechsstelligen Eurobetrages in Aussicht gestellt wurde, wurde von ihm gefordert, die Provisionen an die Brokerin und an die vermeintliche Investmentfirma in der Höhe von jeweils zehn Prozent zu bezahlen. „Weil er dieser Forderung nur teilweise nachkam und die geforderten Provisionen nicht vollständig beglich, wurde er auf der vermeintlichen Trading Plattform gesperrt.“

Der 62-Jährige wurde durch die Tat in der Höhe eines fünfstelligen Eurobetrages an seinem Vermögen geschädigt. Die polizeilichen Ermittlungen laufen.

Manuel Schwaiger
Manuel Schwaiger
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Sonntag, 19. September 2021
Wetter Symbol
Tirol Wetter
10° / 21°
starke Regenschauer
9° / 20°
starke Regenschauer
7° / 20°
einzelne Regenschauer
10° / 19°
starker Regen
12° / 18°
leichter Regen