21.06.2021 10:24 |

Vom Winde verweht

Heißluftballon legt Bruchlandung in Wohngebiet hin

Im wahrsten Sinne vom Winde verweht wurde ein Heißluftballon bei Birmingham vergangene Woche: Der Pilot war wegen des Wetters zu einer Bruchlandung in einem Wohngebiet gezwungen. Bei dem ungewöhnlichen Manöver wurde zum Glück niemand verletzt - unter den Passagieren befand sich auch ein kleiner Bub.

Die Anwohner der britischen Ortschaft Wordsley waren sicher ziemlich verdutzt, als sie beim Blick aus dem Fenster einen Heißluftballon auf Augenhöhe entdeckten. Am Mittwoch hatte sich die ungewöhnliche Bruchlandung ereignet - starke Winde hatten das Gefährt aus der Bahn gebracht. „Ich war an meinem Computer und meine Partnerin eilte zu mir und sagte: ,Schau, schnell!‘“, erzählte der Augenzeuge Richard Bagley der lokalen Zeitung „Birmingham Mail“. Er zeichnete den spektakulären Vorfall mit seinem Handy auf.

Augenzeuge: „Sah nicht nach geplanter Landung aus“
Der Pilot musste den Ballon in bewohntem Gebiet landen - glücklicherweise erspähte er ein Feld inmitten der Wohnhäuser, wo er das Fluggerät sicher absetzen konnte. „Ich war sehr geschockt, ich wusste nicht, dass es eine geplante Landung war und was mich betrifft, schien er sehr schnell herunterzukommen“, so Bagley.

Andere Anwohner hörten Berichten zufolge ein zischendes Geräusch und hielten ihre Autos an oder kamen aus ihren Häusern, um es zu beobachten. Neben dem Piloten soll sich auch ein kleiner Bub in dem Ballon befunden haben - beide überstanden die Bruchlandung ohne Verletzungen.

Miriam Krammer
Miriam Krammer
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 31. Juli 2021
Wetter Symbol