Nach Gräueltaten

„Mogli“ geht es wieder gut: Neues Heim gefunden

Von fünf Projektilen durchlöchert und halb verhungert wurde Kater „Mogli“, wie berichtet, Mitte Mai am Wegesrand des Truppenübungsplatzes Allentsteig gefunden und zu Tierärztin Monika Roth nach Groß Siegharts gebracht.

Nach einer Not-OP päppelten Tierärztin Monika Roth und eine tierliebe Pensionistin aus Göpfritz an der Wild den Stubentiger wieder auf. Eine weitere OP war auch noch nötig, um wirklich alle Projektile und Projektilteile aus dem Kater zu holen. Zur Rettung des Stubentigers arbeitete Roth völlig ehrenamtlich. 

Heute lebt „Mogli“ sichtlich zufrieden bei der Pensionistin in Göpfritz an der Wild (siehe Video). Sie hatte ihre 15-jährige Samtpfote erst vor Kurzem verloren. „Mogli“, dessen Genesung äußerst gut verlief, lebt jetzt bei ihr. Der junge Kater wurde bereits kastriert und mit einer Erstimpfung versehen.

René Denk
René Denk
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 28. Juli 2021
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
18° / 28°
Gewitter
18° / 26°
einzelne Regenschauer
18° / 29°
einzelne Regenschauer
19° / 30°
einzelne Regenschauer
16° / 25°
Gewitter