04.06.2021 13:55 |

Handball

Diese Trümpfen der Harder brachten den Sieg

Die Harder Handballer führen in der Finalserie 1:0 und haben am Montag in Wien den ersten Matchball. Dabei lagen die im Angriff lange enttäuschenden Hausherren bereits mit vier Toren zurück. Margareten bot den moderneren Handball. Erst der eingewechselte Marko Krsmancic bekam nach 40 Minuten die Partie in den Griff. Mit ungeheurem Siegeswillen drehten die Roten Teufel die dramatische Partie, gewannen 28:27 (13:15). Hard hatte diese Asse im Ärmel:

  • Marko Krsmancic: Als Coach Mario Bjelis mit seinem Latein am Ende war, brachte er seinen „Intimfeind“. Der lange enttäuschende Spielmacher drehte das Match, traf vier Mal in heißen Phasen.
  • Thomas Hurich: Kam nach der Pause für den anfangs starken Golub Doknic. Der „Zweiergoalie“ entschärfte kurz vor Spielende drei Hundertprozentige.
  • Ivan Horvat: Der Scharfschütze kam mit der für ihn ungewohnten Spielmacherrolle nicht zurecht, hatte wie Dominik Schmid eine ganz schlechte Wurfquote. Doch im Finish drehte der Kroate mit fünf Toren mächtig auf.
  • Lukas Schweighofer: Der Mann mit Nerven aus Stahl. Als sich Fivers-Goalie Wolfgang Filzwieser Sekunden vor Schluss in der Hitze des Gefechts zu einer Unsportlichkeit (Rote Karte und Siebenmeter) hinreißen ließ, war der Steirer wie schon im Halbfinale gegen Schwaz zur Stelle. Eiskalt verwertete „Schweigi“ den Strafwurf in der Schlusssekunde zum viel umjubelten 28:27.
  • Nejc Zmavc und Marijan Maric: Hards Mittelblock ist das Abwehrbollwerk der Liga. An den beiden Schwerarbeitern zerschellten die gegnerischen Werfer, denen im Finish die Kraft ausging.
  • Paul Schwärzler: Immer wieder musste der Youngster auf Rechtsaußen die Verantwortung nehmen. Traf bei sechs Würfen vier Mal.
  • Luca Raschle: Rackerte unermüdlich, mit sechs Toren bester Hard-Werfer.

Ob diese Trümpfe der Harder auch im zweiten Finalspiel gegen die Fivers stechen können, wird sich am Montag weisen. Da spielen die Roten Teufel um 19.30 Uhr in Wien und können mit dem zweiten Sieg bereits vorzeitig ihren siebenten Meistertitel fixieren.

Harald Armellini
Harald Armellini
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 17. September 2021
Wetter Symbol
Vorarlberg Wetter
12° / 17°
stark bewölkt
13° / 20°
einzelne Regenschauer
14° / 20°
stark bewölkt
14° / 20°
einzelne Regenschauer