15.000 Anzeigen

Bilanz nach Ende der Ausgangsbeschränkungen

Mehr als 30.000 Abmahnungen und 15.000 Anzeigen nach der Covid-Maßnahmenverordnung und eine Million Gesundheitskontrollen seit 18. März 2020 - diese Bilanz zieht Landespolizeidirektor Andreas Pilsl. Der Spitzenbeamte lobt die Bevölkerung für ihre Disziplin.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Probleme gab es wirklich nur im Promillebereich, die meisten Landsleute haben sich an die Maßnahmen gehalten“, sagt Pilsl. Die Überwachung der eigenen Bevölkerung stellt die Exekutive auch vor neue Herausforderungen. So gab es heuer in Oberösterreich bereits mehr als 200 Demonstrationen, so viele wie noch nie – Stichwort „Corona-Spaziergänge“ sowie die freitäglichen Versammlungen am Linzer Hauptplatz.

Zitat Icon

Die Leute haben sich grundsätzlich sehr gut verhalten und die Maßnahmen akzeptiert. Lob und Dank dafür.

Landespolizeidirektor Andreas Pilsl

Während die Kriminalität durch Ausgehverbote auf ein Minimum reduziert wurde, beschäftigte sich die Polizei vor allem mit „Sündern“ gegen die Corona-Gebote: Es gab mehr als 30.000 Abmahnungen und 15.000 Anzeigen sowie 60.000 Quarantäne-Überprüfungen und eine Million Gesundheitskontrollen. Jetzt wird alles lockerer – für die Polizei auch eine Entlastung.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 26. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)