15.05.2021 16:59 |

Als Corona-Dank

500 Euro Bonus für die Helden in der Pflege

Als Dank für ihre enormen Leistungen in der Corona-Krise sollen Ärzte und Pfleger eine Bonuszahlung bekommen. Im Schnitt sind es 500 Euro, die genaue Höhe legen Länder und Einrichtungen fest - sodass es etwa für jene auf Intensivstationen mehr gibt. Der ÖGB sieht darin einen „Teilerfolg“.

Nachdem der Kanzler wegen Ermittlungen gegen ihn unter Druck geriet und die Koalition dadurch einmal mehr auf die Probe gestellt wird, scheint sich Türkis-Grün nun demonstrativ einig zeigen zu wollen – und zwar mit guten Nachrichten: Kanzler Sebastian Kurz (ÖVP) und Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein (Grüne) erklärten am Wochenende gemeinsam, dass es für die seit mehr als einem Jahr am Limit arbeitenden Ärzte und Pfleger einen Bonus geben werde. Mückstein habe als Arzt „selbst erlebt, was Pflegekräfte und medizinisches Personal geleistet haben“, dies sei „kaum in Geld aufzuwiegen“.

Zitat Icon

Es ist mir persönlich wichtig, dass es für die Leistungen Anerkennung über ein Danke hinaus geben muss.

Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein (Grüne)

95 Millionen Euro für Bonuszahlungen
Zumindest teilweise versucht man es nun trotzdem: Für Ärzte, Pfleger und anderes medizinisches Personal, vom Spital bis zu den Pflegeeinrichtungen, werden vom Bund 95 Millionen Euro für Boni lockergemacht - als „Zeichen der Anerkennung“, so Kurz. Im Schnitt bedeutet dies 500 Euro für die rund 189.000 Adressaten - steuerfrei.

Genau festlegen werden die Summen jedoch Länder und Einrichtungen, die dann auch je nach Abteilung differenzieren können. Nach dem Antrag im Parlament kommende Woche soll die rechtliche Grundlage im Sommer fertig sein, ausgezahlt wird der Bonus im zweiten Halbjahr.

Zitat Icon

Wir wollen damit ein Zeichen der Anerkennung setzen und unseren Dank namens der gesamten Bevölkerung aussprechen.

Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP)

ÖGB sieht „Teilerfolg“
Gewerkschaftsboss Wolfgang Katzian, der seit einem Jahr einen „Corona-Tausender“ fordert, sieht darin einen „Teilerfolg“ für den ÖGB, „der keine Sekunde zu früh kommt“. Er will aber mehr: Der Bonus gehöre auf andere Branchen ausgedehnt, auch seien Arbeitsbedingungen und Bezahlung im Gesundheitswesen zu verbessern. „Mit 500 Euro sind Probleme nicht gelöst.“

Klaus Knittelfelder
Klaus Knittelfelder
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 23. Juni 2021
Wetter Symbol