Fragwürdige Pfiffe

LASK legt gegen Trauner-Sperre Protest ein

Die fragwürdigen Schiedsrichter-Entscheidungen beim 3:3 des LASK gegen Tirol sorgten für viel Diskussionen. Die Linzer wehren sich nun gegen den Ausschluss von Kaptiän Trauner. 

Es war nicht der Tag von Gernot Trauner. Der LASK-Kapitän verursachte beim unglücklichen 3:3 gegen WSG Tirol zwei Elfmeter und flog nach einer Gelb-Roten Karte vom Platz. Gegen die durchaus fragwürdige Entscheidung des Schiedsrichters legte der LASK aber nun Protest ein. Die Linzer hoffen, dass somit eine Sperre des Abwehrchefs mit Blickrichtung dem Duell am Mittwoch beim WAC abgewendet werden kann. Der Strafsenat der Bundesliga entscheidet Montagabend über die Sperre. 

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 23. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)