Neues großes Ziel

Pokalsieg im nächsten Jahr vor 20.000 LASK-Fans

Nach 0:3 gegen Salzburg verriet Klub-Vize Jürgen Werner der „Krone“ nicht nur das große (Cup-)Ziel für die neue Saison, sondern dazu, dass der Trainer auch dann noch immer Dominik Thalhammer heißen wird!

„Krone“: Herr Werner, wie groß ist nach dem 0:3 die Enttäuschung?
Jürgen Werner: Die hält sich in Grenzen. Natürlich wollten wir unbedingt gewinnen, aber Salzburg war klar besser. Was weniger schmerzt, als hätten wir knapp verloren. Aber trotzdem

was aber?
Jetzt müssen wir eben schauen, dass wir nächstes Jahr wieder ins Endspiel kommen – und das dann hier in Klagenfurt vor 20.000 LASK-Fans auch gewinnen.

Dass es heuer nicht klappte, lag auch an der aufgrund der vielen Ausfälle abhanden gekommenen Offensivpower. Werfen Sie sich eigentlich vor, im Winter keinen Top-Stürmer geholt zu haben?
Klar muss ich mir aus jetziger Sicht den Vorwurf gefallen lasen. Umgekehrt war ich an Alex Schmidt und Joao Klauss dran. Bei Klauss war’s eine finanzielle Frage, aber wir hätten natürlich schon auch einmal über unseren Schatten springen können. Umgekehrt wollte ich nicht das ganze Gefüge zusammenhauen.

Ein weiteres Problem war sicher, dass viele Spieler seit Wochen unter ihrem Potenzial spielen. Woran liegt das?
An den vielen Spielen im Herbst und der kurzen Winterpause. Jürgen Klopp hatte ja sogar prophezeit, dass man das am europäischen Festland nicht gewöhnt ist – als Folge davon kommen nun vielleicht ja auch zwei englische Klubs ins Champions League-Finale.

Sprechen Formtief und Entwicklung trotzdem nicht auch gegen das Trainerteam?
Nein, das sehe ich absolut nicht so.

Das klingt, als ob Sie vom Projekt mit Dominik Thalhammer als Cheftrainer und seinen Spartentrainern weiter überzeugt sind.
Ja! Auch wenn wir mit dem Saisonverlauf nicht zufrieden sind. Natürlich sehe auch ich, dass uns die Leichtigkeit fehlt und wir uns teils über den Platz quälen

Trotzdem klingt das so, dass im Trainerteam keine Änderung geplant ist!
Wenn wir die letzten vier Spiele nicht alle hoch verlieren, dann nicht. Fakt ist, dass wir uns jetzt im Frühjahr für den Europacup qualifizieren und uns im Sommer stabilisieren wollen.

Georg Leblhuber
Georg Leblhuber
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 12. Mai 2021
Wetter Symbol