12 Verdächtige

Haltestelle wurde in Niederneukirchen Drogen-Treff

Zwölf Jugendliche sollen bei einer Bushaltestelle in Niederneukirchen monatelang Drogen konsumiert haben.

Im Zeitraum von Mitte November 2020 bis Anfang April 2021 begingen zwölf Personen im Alter von 15 bis 21 Jahren, überwiegend aus dem Bezirk Linz-Land, zahlreiche Vergehen nach dem Suchtmittelgesetz, wobei nach Erhebungen der Polizeiinspektion St. Florian erhoben werden konnte, dass in Niederneukirchen, im Bereich des Sportplatzes bei einer Bushaltestelle, welche zum Jugendtreffpunkt umfunktioniert worden ist, Cannabis und teilweise Ecstasy von diesen Personen konsumiert worden ist.

Mehrere Hausdurchsuchungen
Bei den Ermittlungen wurden nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Steyr mehrere Hausdurchsuchungen, sowie freiwillige Nachschauen im angeführten Personenkreis durchgeführt. Es konnten Suchtmittelgegenstände und geringe Mengen an Cannabis sichergestellt werden. Die angeführten Personen erwarben, besaßen, konsumierten und gaben Suchtmittel weiter. Es handelte sich dabei um eine etwaige Gesamtmenge von 100 Gramm Cannabis und 20 Ecstasy-Tabletten. Alle wurden bei der Staatsanwaltschaft angezeigt.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 17. Mai 2021
Wetter Symbol