20.04.2021 19:16 |

Schüler und Lehrerin

VS Haimburg nach 14 Corona-Infektionen geschlossen

Wegen 13 positiv auf das Coronavirus getesteten Schülern und einer positiv getesteten Lehrerin ist die Volksschule Haimburg im Kärntner Bezirk Völkermarkt geschlossen worden. 

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Gerd Kurath vom Landespressedienst bestätigte am Dienstag, dass die Schule gesperrt werden musste. Die erste Infektion sei vor einer Woche durch einen positiven Nasenbohrtest eines Kindes bekannt geworden.

Die positiv Getesteten werden derzeit noch ein zweites Mal getestet. Sind diese Tests negativ, so ist geplant, dass die Schule mit kommendem Montag wieder in den Präsenzunterricht startet. Bei jenen, deren zweiter Test positiv ausfällt, wird die Quarantäne verlängert. In der betroffenen Volksschule werden 31 Kinder in zwei Klassen unterrichtet.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Freitag, 07. Oktober 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)