17.04.2021 16:00 |

In Klagenfurt

Im Botanikzentrum geht es Fledermäusen gut

Der Botanische Garten in Klagenfurt – einst Steinbruch und im Zweiten Weltkrieg Bunker – beherbergt heute blühendes Leben. Doch nicht nur Pflanzen sind hier wohlbehütet; auch Fledermäuse fühlen sich in dem Stollen wohl. Sie haben dort ihre eigene Höhle.

Die Tiere sind im Winter Nachbarn der Pflanzen, die unterirdisch überwintern. Ihr Quartier, das seit 20 Jahren von der Arge Naturschutz betreut wird, ist abgelegen und nur über einen verwinkelten Gang erreichbar. Mit 90 Prozent Luftfeuchtigkeit und einer Temperatur von 8 bis 12 Grad herrschen hier perfekte Bedingungen. Geschwächte oder verletzte Tiere werden gesund gepflegt und anschließend hierher gebracht, um sich an ihr Leben in freier Natur zu gewöhnen.

Interessierte können den Teil des Stollens, in dem neue Schautafeln installiert wurden, besuchen. Von den in Kärnten lebenden 28 Fledermausarten sind hier 13 dokumentiert. Und manchmal kommen auch Unken und Teichmolche zu Besuch.

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 07. Mai 2021
Wetter Symbol