12.04.2021 10:00 |

Alu-Becken gefordert

KAC-Anlage im Strandbad nun für Kinder da

Funktionäre denken wehmütig an Zeiten zurück, als im Strandbad auf der KAC-Anlage noch Schwimm- und Wasserballveranstaltungen stattgefunden haben. Das ist lange her. Die Anlage wurde mittlerweile von den Stadtwerken erneuert, wird heute speziell für Kinder und Jugendliche sowie vom Heer genutzt. Nun wird die Errichtung eines Alu-Beckens gefordert.

Karl Heinz Bürger gilt als Institution im Wassersport. Der Klagenfurter versteht nicht, warum im KAC-Bad keine Sportveranstaltungen mehr durchgeführt werden. „Beim KAC gab es früher eine eigene Schwimm-und Wasserballsektion. Klagenfurt hatte sogar Olympiateilnehmer und vielfache Staatsmeister wie Erwin Doktor, Anna Reiser und Stefan Petschnig.“ Das ist jedoch lange her. Mit dem Wassersport ist es derzeit nicht einfach. „Ein eigenes Alu-Sportbecken mit Solaranlagen könnte das Bad wieder beleben“, meint Bürger. Derartige Projekte wurden bereits von vielen Kärntner Hotels umgesetzt.

Für Kinder und Heer
„Das KAC-Bad wurde in den letzten Jahren ausgebaut“, sagt Gerald Knes von den Stadtwerken. „Wir verwenden es jetzt in erster Linie für Kinder und Jugendliche, die dort eine 25-Meter-Bahn nutzen und Spaß haben können. Wenn das Heer kommt, wird sie auf 50 Meter verlängert.“ Auf dem Steg wurde ein großes Herz montiert, das gerne als Fotomotiv genutzt wird. „Das Wörthersee-Team der Wasserballerinnen spielt im Hallenbad und in der Therme Villach“, betont Knes. „Theoretisch wäre es auch im KAC-Bad möglich. Man muss nur eine neue Variante finden, die Tore aufzuhängen, die auch den TÜV-Regeln entspricht.“ Wenn das neue Hallenbad steht, sieht es für den Klagenfurter Wassersport wieder besser aus.

Christian Tragner
Christian Tragner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 13. Mai 2021
Wetter Symbol