06.04.2021 08:51 |

Endloser Rosenkrieg

Jolie-Papa über Brad Pitt: „Bete für den Kerl“

Seit 2016 befinden sich Angelina Jolie und Brad Pitt im Scheidungskrieg. Eine Einigung? Noch lange nicht in Sicht. Jetzt wurde Jon Voight, Vater der Hollywood-Schönheit, von Paparazzi beim Spaziergang in Beverly Hills auf das laufende Gerichtsverfahren seiner Tochter mit ihrem Ex angesprochen. Was er dazu zu sagen hatte?

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Über private Angelegenheiten schweigen sich Angelina Jolie und Brad Pitt seit ihrer Trennung 2016 am liebsten aus. Ähnliches gilt auch für die Familien der beiden Hollywoodstars.

Jon Voight: „Bete für Brad“
So auch Jon Voight, den Paparazzi dieser Tage in Beverly Hills auf den nunmehr seit fast fünf Jahren andauernden Scheidungskrieg seiner Tochter mit dem Oscarpreisträger ansprachen. „Ich habe im Moment keinen Kommentar dazu“, versuchte der 82-Jährige laut „Sun“ die Fotografen abzuwimmeln - nur, um sich dann doch zu einem Kommentar über seinen Noch-Schwiegersohn hinreißen zu lassen. „Er hatte einige Schwierigkeiten mit Alkohol und ich hoffe, dass er sich um die Dinge kümmert und ich bete für den Kerl.“

Dass die Situation gerade für niemanden einfach ist, auch das räumte Voight ein. „Die Kinder kommen so gut sie können zurecht“, erklärte er abschließend.

Endloser Rosenkrieg geht ins Geld
Erst letzte Woche wurde bekannt, dass die Scheidung von Brad Pitt und Angelina Jolie zur teuersten Promi-Scheidung aller Zeiten werden könnte - jedenfalls wenn es um die Anwaltskosten geht. Diese sollen mittlerweile nämlich schon pro Partei die Millionen-Grenze überschritten haben. Der Grund: Weder Jolie, noch Pitt wollen in der Frage über das Sorgerecht für die Kinder klein beigeben.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 19. Jänner 2022
Wetter Symbol