01.04.2021 08:31 |

25-Stunden-Schichten

Belastung für medizinisches Personal ist enorm

Seit über einem Jahr arbeiten die Ärzte und Pfleger unermüdlich in den Intensivstationen. Besonders in den vergangenen Tagen hat sich die Lage dort dramatisch verschärft.

Zwischen 30 und 60 Menschen arbeiten bei der burgenländischen Krankenanstaltengesellschaft pro Spital im Intensivbereich. Die körperliche Belastung ist für die Mitarbeiter enorm. Die Schichten können bis zu 25 Stunden dauern. Während der Tätigkeiten bei den Patienten tragen sie zudem umfangreiche Schutzkleidung: Mantel, Schürze, Kopfbedeckung, eine FFP2- oder FFP3-Maske, dazu noch ein Gesichtsschild und drei Lagen Handschuhe. Die ohnehin schon streng geregelten Vorgaben für den OP- und Intensivbereich wurden wegen der Krise noch einmal deutlich verschärft.

Erholungsphasen für Mitarbeiter
Bei der KRAGES wird trotz der angespannten Situation Wert darauf gelegt, dass die Mitarbeiter auch Zeit zum Erholen bekommen. „Es gibt keine Urlaubssperre, auch Zeitausgleich wird genommen“, teilte ein Sprecher mit. So soll ein „Ausbrennen“ der Kollegen verhindert werden.

Zitat Icon

Wir wissen nicht, wie lange das noch weitergeht. Das ist sehr bedrückend

Spitalsmitarbeiter

Doch die psychische Belastung bleibt. Denn es ist kein Ende in Sicht. Derzeit sind die Krankenhäuser - wie berichtet - im Notbetrieb. Nur Akutfälle werden behandelt. Selbst bei Krebs-Operationen wird nach Dringlichkeit entschieden. Auch wenn sich die Lage in den Intensivstationen zuletzt etwas entspannte, wird das Notprogramm noch länger aufrecht bleiben. Grund dafür sind die hohen Inzidenzen, die schnell wieder zu einem Anstieg der Belegung führen kann. Für die Mitarbeiter dort heißt es also weiter durchhalten.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 19. Jänner 2022
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
-3° / 3°
heiter
-5° / 5°
heiter
-4° / 4°
heiter
-3° / 3°
heiter
-4° / 4°
heiter
(Bild: Krone KREATIV)