16.03.2021 05:09 |

Ausreisebeschränkung

Schnelltests sind im Gasteinertal sehr gefragt

Aus dem Gasteinertal kommt man seit gestern nurmehr mit einem negativen Schnelltest heraus. Zahlreiche Tests sind die Folge: Mehr als tausend Abstriche bewältigen die Mitarbeiter der Teststraße in Bad Gastein, in den Apotheken sind es Hunderte. Viele glauben aber, dass der Test-Ansturm keine 14 Tage dauern wird.

Am ersten Tag der Ausfahrtsbeschränkungen aus dem Gasteinertal scheint auf den Straßen alles recht reibungslos zu laufen. Freie Fahrbahnen und kein Stau waren die Folge.

Auch wenn sich der Ansturm hier in Grenzen hielt, ist bei den Schnelltests umso mehr Trubel. „Wir sind ziemlich überfüllt. Es kommt jetzt vor, dass wir die Leute an die Teststation im Kongresshaus weiterverweisen müssen“, sagt eine Mitarbeiterin aus der Kurapotheke Bad Gastein. An der Teststation im Kongresshaus in Bad Hofgastein gibt es genug Kapazitäten – auch wenn der Andrang im Moment recht groß ist. Mehr als tausend Tests werden hier im Moment täglich gemacht. Man rechne aber damit, dass sich der anfängliche Ansturm rasch wieder legen wird, hieß es vom Roten Kreuz Salzburg.

Außerdem können die Kapazitäten je nach Bedarf aufgestockt werden, sollten keine freien Termine mehr vorhanden sein. So weit sei es aber bis jetzt noch nicht gekommen, betont das Rote Kreuz weiter.

14 Tage lang gelten die neuen Regeln jetzt
Der Dorfgasteiner Bürgermeister Bernhard Schachner (ÖVP) rechnet bald mit einer Beruhigung. „Nach so einer Ankündigung war ein Ansturm auf die Test-Stationen zu erwarten. Das wird sich aber sicher gut einpendeln“, sagt er. Noch optimistischer ist da der Gasteiner Ortschef. „Gegen die vier Wochen Quarantäne letztes Jahr sind die Ausfahrtsbeschränkungen für uns jetzt gar kein Problem“, sagt Gerhard Steinbauer (ÖVP).

Die Maßnahmen gelten vorerst für 14 Tage.

Marie Schulz
Marie Schulz
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 23. Juni 2021
Wetter Symbol