08.03.2021 10:10 |

Solange Vorrat reicht

Apple hat die Produktion des iMac Pro eingestellt

Apple stellt die Produktion seines iMac Pro ein. Der Ende 2017 eingeführte All-in-One-Rechner für Kreative ist nur noch „solange der Vorrat reicht“ verfügbar. Die Kalifornier dürften allerdings schon bald neue iMacs vorstellen.

Wie „9to5Mac“ zuerst berichtete, ist der iMac Pro in Apples Online-Shop aktuell nur noch in der rund 5500 Euro teuren Basisversion erhältlich ist, und das auch nur noch „solange der Vorrat reicht“. Gegenüber dem US-Magazin „The Verge“ bestätigte Apple, dass der iMac Pro nicht mehr verfügbar sein werde, sobald die Vorräte aufgebraucht seien.

Apple hatte den All-in-One-Rechner Ende 2017 als Komplettlösung für Kreative vorgestellt, diese hatten laut CNN zuletzt aber offenbar kritisiert, dass sich der iMac Pro, obwohl äußerst leistungsstark, nicht flexibel an ihre speziellen Bedürfnisse anpassen ließ. „Größere Updates“ hatte es in den vergangenen Jahren ohnehin nicht gegeben.

Neuer iMac soll noch heuer kommen
Laut „The Verge“ kommt das jetzige Aus für den iMac Pro daher auch nicht ganz überraschend, zumal das Magazin bereits Mitte Jänner unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Personen berichtet hatte, dass Apple noch heuer eine überarbeitete Version seines iMac vorstellen dürfte.

Die soll ohne „Kinn“ unterm Display, mit dünnerem Bildschirmrahmen und vor allem ohne Intel-Prozessoren daherkommen. Stattdessen soll ein hauseigener Chip auf ARM-Basis Verwendung finden.

Sebastian Räuchle
Sebastian Räuchle
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 11. April 2021
Wetter Symbol