Neun bestätigte Fälle

Linzer Schule nach Covid-Ausbruch zum PCR-Test

Nach einem Corona-Ausbruch muss eine Linzer Volksschule, die von rund 300 Kindern besucht wird, am Montag zum PCR-Test. Neun Schüler einer vierten Klasse sowie drei Lehrer seien erkrankt. Diese Infektionen sind bereits durch PCR-Tests bestätigt. In fünf weiteren Klassen gibt es Verdachtsfälle, teilte die Stadt am Freitag mit. Die gesamte betroffene Klasse sowie die Familien der Kinder sind bereits in Quarantäne, ebenso die drei Lehrer und die Verdachtsfälle.

„Das aktuelle Geschehen an der Volksschule Karlhofschule zeigt einmal mehr, dass die Linzer Gesundheitsbehörde hervorragend arbeitet. Es wurde sehr schnell auf die Situation reagiert, das Contact-Tracing funktioniert hochprofessionell, die erkrankten Kinder sind bereits abgesondert, die Testung aller Schülerinnen und Schüler wird unter Hochdruck vorbereitet. Alle Maßnahmen der Gesundheitsbehörde werden in enger Abstimmung mit der Schulleitung gesetzt. Somit können die Einschränkungen des Unterrichts so gering wie möglich gehalten werden. Unser Dank gilt sowohl den Eltern der Kinder für ihr Verständnis für die zur Sicherheit aller notwendigen Maßnahmen sowie dem Lehrpersonal der Volksschule Karlhofschule für dessen Engagement “, erklären Bürgermeister Klaus Luger und Gesundheitsstadtrat Michael Raml.

Mehr infizierte Schüler
Puncto Nasenbohrer-Tests in Schulen: In Oberösterreich gab es 118 positive Tests (Vorwoche: 43), in der Steiermark 109 (43), in Salzburg 68 (19), in Kärnten 65 (40), in Tirol 42 (13), im Burgenland 34 (10) und in Vorarlberg 23 (15). Alle Betroffenen absolvieren anschließend noch einen PCR-Test - zuletzt wurden die positiven Ergebnisse in rund drei Viertel der Fälle bestätigt.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 20. April 2021
Wetter Symbol