Zufahrt über Güterweg

In kleinem Tal ist ein riesiges Betonwerk geplant

48 Jahre war es rund um die Weißensteiner Schottergrube in der Innerrosenau völlig ruhig. Nun geht es im Seitental des Hengstpaßes hoch her. Statt Gestein abzubauen, will die Firma Schmid dort künftig 40.000 Tonnen Beton pro Jahr wiederverwerten. Das Werk ist nur über einen Güterweg erreichbar.

„Wir haben nachgerechnet: Wenn die Firma Schmid 40.000 Tonnen Beton jährlich recycelt, fährt bei 200 Betriebstagen jede halbe Stunde ein Lkw durch das Naturjuwel Innerrosenau“, ist Monika Pramreiter aus Wartberg ob der Aist (Bezirk Freistadt) um die Gegend, in der sie aufgewachsen ist, besorgt. Gemeinsam mit der Bürgerinitiative will sie die Errichtung einer Wiederverwertungsanlage für Bauschutt in der derzeitigen Weißensteiner Schottergrube verhindern. Unterschriften werden gesammelt, weitere Anrainer, Hoteliers und Unternehmen zu Protesten aufgerufen.

Auch die Rosenauer Bürgermeisterin Maria Benedetter (SP) wird von Pramreiter in die Pflicht genommen. „Die letzten zwei Kilometer zum Werk führen über einen Güterweg, da könnte die Gemeinde einschreiten. Dort sind viele Wanderer und Radfahrer unterwegs. Durch die vielen Lkw könnte es nicht nur eng, sondern auch sehr gefährlich werden.“ Die Ortschefin sieht die BH gefordert: „Die Entscheidung liegt bei der Gewerbebehörde. Ich gebe mein Bestes für die Bürger und bemühe mich um einen Termin mit Anrainern und der Firma.“

Zitat Icon

Das Betreiben einer Deponie für Baureststoffe oder das Ablagern gefährlicher Abfälle ist im Genehmigungsansuchen nicht enthalten.

Hannes Schmid, Geschäftsführer Firma Schmid GmbH

„Den Kontakt zur Bevölkerung habe ich bereits gesucht, sämtliche Nachbarn im Herbst schon informiert“, meint Firmenchef Hannes Schmid. Die Sorgen der Anrainer vor viel mehr Lkw-Verkehr seien unbegründet, das Aufkommen würde sich nur minimal erhöhen. Für ihn ist der Standort ideal: „Es werden keine zusätzlichen Flächen benötigt. Und man kann bereits eingesetzte Maschinen und Geräte verwenden.“

Mario Zeko
Mario Zeko
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 20. April 2021
Wetter Symbol