02.02.2021 06:25 |

Mehr Aufgriffe

140 Flüchtlinge in nur einer Woche

Die Situation rund um Flüchtlinge spitzt sich weiter zu. In voll belegten Lagern in benachbarten Staaten brechen immer mehr Insassen auf, um sich weiter in Richtung Westen durchzuschlagen. Die Folgen sind im Burgenland zu spüren. Immer mehr Asylsuchende werden aufgegriffen. 140 waren es in den letzten sieben Tagen.

Die Flüchtlingslager in den europäischen Staaten entlang der Marschrouten füllen sich. „Überall ist sehr viel los“, berichtet ein in der Nähe von Klingenbach aufgegriffener Asylwerber. Dolmetscher sind bei der Polizei wieder mehr gefragt und tageweise erneut im Dauereinsatz. „Schon vor einem halben Jahr war unser Auffanglager an der serbisch-ungarischen Grenze voll. Jetzt ist es noch schlimmer und nicht auszuhalten“, schildert ein weiterer Asylsuchender. Mit zwei Begleitern war der junge Afghane losmarschiert und 400 Kilometer später im Burgenland von Soldaten entdeckt worden. Bei minus fünf Grad wurde er in die Aufnahmestelle nach Heiligenkreuz gebracht.

Für Aufsehen gesorgt hatte das Schicksal jener 40 Migranten, die – wie berichtet – eingepfercht in einem rumänischen Klein-Lkw viele Stunden unterwegs waren, bis sie in Kittsee aus dem lebensgefährlichen Frachtraum befreit werden konnten. Die 37 Männer und drei Frauen, großteils aus Syrien, waren völlig erschöpft. Während dieses Schlepper-Drama beendet werden konnte, spielten sich fast zeitgleich und ganz in der Nähe andere dramatische Szenen ab. 26 Flüchtlinge irrten in Kittsee umher, bevor sie aufgegriffen wurden. Ein Beamter: „Die Lage ist ernst. Keiner kann genau sagen, was noch alles auf uns zukommen wird.“

Karl Grammer/Christian Schulter, Kronen Zeitung

 Burgenland-Krone
Burgenland-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 24. September 2021
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
13° / 23°
bedeckt
8° / 27°
wolkig
12° / 23°
stark bewölkt
11° / 21°
bedeckt
10° / 24°
stark bewölkt