09.10.2004 14:25 |

Zu viele Kilos

Elefant soll durch Lauftraining abnehmen

Eine übergewichtige Elefantendame im Zoo von Anchorage (Alaska) soll durch ein Laufbandtraining einige hundert Kilos verlieren. Maggie, der einzige Elefant im nördlichsten Bundesstaat der USA, bringt derzeit vier Tonnen auf die Waage.
"Sie müsste mindestens 100 Kilo abspecken",sagte Zoodirektor Tex Edwards am Freitag der dpa. Um den 22 Jahrealten Dickhäuter ins Schwitzen zu bringen, will der Zoo biszu 100.000 Dollar in die Konstruktion einer vermutlich einzigartigenElefantenlaufanlage investieren. Die Verwaltung hat sich bereitsmit Bergbauingenieuren beraten, die große Fließbänderfür schwere Lasten benutzen.
 
"Faul, aber intelligent"
Maggie sei zwar faul, aber intelligent genug, umsie für das Lauftraining abzurichten, meint Edwards zuversichtlich.Neben ihrer Lieblingsaktivität Fressen spiele die Elefantendamein den Sommermonaten gerne im Pool. Im Winter würde sie imSchnee rollen und das Eis auf dem Schwimmbecken mit dem Rüsselzertrümmern.
 
Geht es Maggie gut?
Um das Wohlbefinden des Dickhäuters ist einStreit zwischen Tierschützern und Zoobetreibern entbrannt.Die Tierschützer der Organisation PETA (People for the EthicalTreatment of Animals) prangerten im September Maggies "traurigesLeben in Einzelhaft in einer frostigen Umgebung" an. Zuvor hatteein eigens aus Kalifornien eingeflogener Elefantenexperte vomZoo in San Diego Maggie in Alaska untersucht und ihre Verfassung- abgesehen von dem Übergewicht - für gut befunden.
 
Als Einjährige von Afrika nach Alaska
Als Einjährige war Maggie 1983 aus Südafrikanach Alaska gekommen. In dem kleinen Zoo lebte damals eine asiatischeElefantenkuh namens Annabelle, die im Dezember 1997 starb.
Freitag, 14. Mai 2021
Wetter Symbol