16.01.2021 08:11 |

Corona

Tourismus klagt über unfreiwilligen Winterschlaf

- Verlängerter Lockdown legt auch Kärntens Tourismus und Veranstaltungsbranche weiter lahm
- Jetzt werden klare Vorgaben gefordert

Betriebe sind Teil der Lösung und nicht das Problem. Bei noch längerer Schließung werden die Hälfte davon nicht überleben“, warnt Josef Petritsch, Tourismus-Obmann in der Wirtschaftskammer.

„Strategie muss geändert werden“
Das behördliche Schließen von Gastronomiebetrieben habe vor allem dazu geführt, dass Feiern vermehrt in Privaträume verlegt und die Infektionszahlen so weiter hochgehalten werden. Petritsch: „Es ist an der Zeit, diese Strategie zu ändern. Unsere Betriebe sind keine Superspreader, sie bieten soziale Kontakte im sicheren Umfeld. Das Problem sind die unkontrollierten Garagenpartys.“

Auch Wirte-Sprecher Stefan Sternad appelliert: „Wir müssen aufsperren und tragen jede Covid-Maßnahme mit, die Endverantwortung liegt aber beim Gast.“ Als Profi für kontrolliertes und sicheres Feiern sieht sich die Veranstaltungsbranche. „Wir brauchen umgehend Planungssicherheit“, so Sprecher Hannes Dopler.

Wilfried Krierer
Wilfried Krierer
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 27. Februar 2021
Wetter Symbol