WKT trotzdem zufrieden

Lehrlingsanzahl durch Coronakrise gesunken

Tirol
14.01.2021 17:00

10.666 Lehrlinge gibt es derzeit in Tirol. Die Zahl ist im Vergleich zum Vorjahr um 2 Prozent gesunken. Angesichts der Herausforderungen des Jahres 2020 zeigt sich die Wirtschaftskammer Tirol mit diesen Zahlen zufrieden und appelliert an die Lehrbetriebe, mit Blick auf die Zukunft auch weiterhin Lehrlinge einzustellen.

Die Zahl der Jugendlichen im ersten Lehrjahr war Ende 2020 um 10 Prozent geringer als zur gleichen Zeit im Vorjahr. Dass die Gesamtzahl aller Lehrlinge im Land lediglich um 2 Prozent gesunken ist, liegt daran, dass vor zwei und vor drei Jahren überdurchschnittlich viele Jugendliche eine Lehre begonnen haben. Von ihnen befinden sich viele noch in der Ausbildung.

Pandemie stark spürbar
Schuld am Lehrlingsrückgang ist vor allem die Corona-Krise. Hinzu kommt, dass 2020 ein ohnehin geburtenschwacher Jahrgang auf den Lehrstellenmarkt strömte. In Anbetracht der schwierigen Verhältnisse zeigt sich der Präsident der Wirtschaftskammer Tirol, Christoph Walser, mit den aktuellen Zahlen zufrieden: „Der Rückgang ist nicht erfreulich, aber angesichts von Covid-19 weit weniger schlimm als erwartet.“

Für WK-Chef Walser ist der Rückgang nicht so dramatisch wie erwartet. (Bild: Birbaumer Christof)
Für WK-Chef Walser ist der Rückgang nicht so dramatisch wie erwartet.

Die Zahl der Lehrlinge ist in beinahe allen Sparten zurückgegangen. Am stärksten betroffen war der Tourismussektor. Hier gab es Ende 2020 insgesamt 1075 Lehrlinge – das sind um 82 weniger als noch im Jahr 2019.

Fachkräfte sind gefragt
Walser appelliert an die Lehrbetriebe, auch weiterhin Lehrlinge einzustellen: „Sobald nach Ende der Pandemie die Wirtschaft wieder anzieht, wird auch das Thema des Fachkräftemangels wieder akut. Unternehmen, die an der Ausbildung ihres Fachkräftenachwuchses dran bleiben, werden hier die Nase vorne haben.“

Dank Kurzarbeit blieben die meisten Lehrverträge aufrecht. (Bild: Christof Birbaumer)
Dank Kurzarbeit blieben die meisten Lehrverträge aufrecht.

Jugendliche, die auf der Suche nach einer Lehrstelle sind, können beruhigt sein. Mehr als 3000 Betriebe im Land bilden Lehrlinge aus, derzeit gibt es in Tirol insgesamt 1750 freie Lehrstellen für 500 Lehrstellensuchende. Wer sich informieren möchte, kann dies beispielsweise unter ams.at/lehrstellen, wko.at/lehrbetriebsuebersicht oder unter berufsreise.at tun.

Nicole Greiderer, Kronen Zeitung

 Tiroler Krone
Tiroler Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Tirol



Kostenlose Spiele