12.01.2021 08:00 |

Betrugsversuch

Corona-Hilfe auf eigenes Konto statt für Hotel

Dieser Betrugsversuch konnte nicht gut gehen: Der angestellte Direktor (45) eines Tiroler Hotels beantragte im Sommer bei einer Bezirkshauptmannschaft rund 161.000 Euro Corona-Entschädigung. Dabei gab er sein Privatkonto als Empfänger an. Der Eigentümervertreter entdeckte allerdings den E-Mail-Antrag - Prozess!

„Ich hatte Angst, die Arbeit wegen Corona zu verlieren und meine Schulden nicht mehr zahlen zu können“, gab der gebürtige Salzburger als Motiv für die Malversationen an. Wegen eines Wohnungskaufs waren bei ihm rund 120.000 Euro Verbindlichkeiten offen.

Gelegenheit genutzt
Als von der BH ein Schreiben ins Hotel flatterte, das eine Vergütung für entgangene Umsätze in Aussicht stellte, packte der 45-Jährige die Gelegenheit beim Schopf. Er stellte per E-Mail den Antrag und gab sein Privatkonto als jenes an, auf welches das Geld überwiesen werden sollte. Danach, so der Angeklagte, habe er das versendete E-Mail gelöscht. Trotzdem kam ihm der Eigentümervertreter auf die Schliche.

Versuch nur „bedingt tauglich“
Sofort legte der 45-Jährige - wie nun auch vor Gericht - ein Geständnis ab. Beim Prozess gestand Richterin Heide Maria Paul dem Angeklagten zu, dass es sich nur um einen bedingt tauglichen Betrugsversuch gehandelt habe. Detaillierte Unterlagen im Corona-Antrag fehlten - „man hätte sie aber nachreichen können, für Rückfragen haben Sie ja Ihre private Mailadresse bekannt gegeben“, schränkte die Richterin ein. Das Urteil - acht Monate bedingte Haft und 3600 Euro Geldstrafe - nahm der Angeklagte an, es ist aber noch nicht rechtskräftig.

Andreas Moser
Andreas Moser
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 25. Jänner 2021
Wetter Symbol
Tirol Wetter
-7° / -1°
Schneefall
-10° / -1°
Schneefall
-9° / -3°
Schneefall
-8° / -2°
Schneefall
-8° / -2°
bedeckt