16.12.2020 22:20 |

Fälle in Kärnten

Mit Liebesmasche machen Betrüger Opfer abhängig

Seien es Olga oder Danila aus Kiew oder Sgt. Peter Connelly von der US-Army: Immer wieder schaffen es Betrüger mit falschen Identitäten, im Internet Opfer zu finden, sie zu verführen und abzuzocken. Ein Kärntner bezahlte 130.000 Euro an seine Freundin, eine Kärntnerin kommt trotz Therapie nicht von ihrem Lover los.

Der 68-Jährige hatte die vermeintliche Russin im Internet kennengelernt. Sie versprach bald, zu ihm zu ziehen. Nachdem er für Visum, kranke Katze, Wohnungsauflösung bezahlt hatte, ging er zur Polizei. Er wurde aufgeklärt und gewarnt, zahlte jedoch weiter.

Eine Kärntnerin trieb eine romantische Beziehung sogar in die Therapie: Obwohl sie weiß, dass es sich um Betrug handelt, möchte sie die regelmäßigen Telefonate mit dem „Offizier“ nicht missen. Und auch sie überweist immer wieder Geld.

WarumMenschen auf die Masche hereinfallen, erklärt Psychologe Kurt Kurnig: „Menschen werden nicht vom Verstand gelenkt. Diese Betrüger erfüllen eine Illusion, denWunsch nach Nähe. In Krisensituationen geht das noch leichter.“Die Dunkelziffer bei den Opfern sei hoch. Viele erstatten aus Scham keine Anzeige.

Die Betrüger agieren aus Ghana und Nigeria; ihre bevorzugte Art der Geldüberweisung erfolgt über Western Union. 2011 errechnete das FBI für die USA einen Schaden von 50 Millionen Dollar. In Deutschland erbeutete eine verhaftete Bande 2018eine Million Euro.

Serina Babka
Serina Babka
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 27. Jänner 2021
Wetter Symbol