12.12.2020 09:51 |

Deutsche Studie

Corona: Masken verringern Infektionsrisiko um 45%

Jena führte als erste Stadt in Deutschland im April Schutzmasken als Mittel im Kampf gegen das neuartige Coronavirus ein. Aus diesem Grund diente die thüringische Stadt als Studienobjekt zur Wirksamkeit des Mund-Nasen-Schutzes. Im Rahmen der Untersuchung haben Wissenschaftler festgestellt, dass die Verhüllung von Mund und Nase das Corona-Infektionsrisiko um durchschnittlich 45 Prozent senkt.

„Das sind 55 statt 100 Neuinfektionen“, sagt der Mainzer Ökonom Klaus Wälde, einer der Autoren der in der Fachzeitschrift „PNAS“ veröffentlichten Studie, der Deutschen Presse-Agentur. „Oder noch anschaulicher: Statt 20.000 Neuinfektionen am Tag hätten wir ohne Masken rund 38.000.“

„Jeder sollte Maske tragen“
Wäldes Fazit: „Jeder sollte Maske tragen, um sich und andere vor Infektionen zu schützen.“ Der Wirtschaftswissenschaftler hatte mit drei anderen Kollegen den Sonderweg Jenas untersucht und mit Daten aus ähnlichen deutschen Städten verglichen. In der thüringischen Stadt wurden Schutzmasken - begleitet von einer Öffentlichkeitskampagne - bereits am 6. April eingeführt und damit rund drei Wochen früher als in den meisten anderen deutschen Kreisen und Städten. „Das war ein extremer Glücksfall, den man sich viel häufiger wünscht, um Infektionskanäle in der Wirklichkeit betrachten zu können“, erklärt Wälde.

Maske hat auch Signalwirkung
Um weitere Effekte auszuschließen, berücksichtigten die Wissenschaftler andere Regelungen in Deutschland in dieser Zeit. „Es gab keine Änderungen von Verordnungen in Jena und Thüringen acht bis zwölf Tage vor und nach dem 6. April“, sagt Wälde. „Damit war klar, dass wir den Effekt von Masken identifiziert haben. Nicht vollständig ausschließen können wir sonstige Verhaltensänderungen durch Signaleffekte.“ Ein solcher Signaleffekt wäre etwa, dass sich Menschen angesichts von Masken generell vorsichtiger verhalten.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 28. September 2021
Wetter Symbol