09.12.2020 15:20 |

Besser als im Vorjahr

Trotz der Pandemie gibt es zahlreiche Lehrlinge

Mehr Lehrlinge als noch im Vorjahr sind aktuell in den Kärntner Betrieben am Werkeln. Daran tut auch Corona keinen Abbruch. Nur Lehranfänger gebe es heuer bundesweit weniger. Kleinst- und Kleinunternehmen werden aktuell auch durch die Investitionsprämie stabilisiert.

„Sowohl bei der Gesamtlehrlingszahl, die bundesweit um 0,6 Prozent gesunken ist, als auch bei den Lehranfängern, die in der österreichweiten Betrachtung um acht Prozent zurückgegangen sind, konnte Kärnten unter allen Bundesländern mit Abstand am besten abschneiden“, schildert Wirtschaftskammer-Präsident Jürgen Mandl. „Die Bedeutung der Ausbildung ihres Fachkräftenachwuchses ist den Kärntner Betrieben gerade auch in Krisenzeiten wie diesen bewusst.“

Lehrlingsbonus soll weitergeführt werden
Die Standesvertretung fordert deswegen eine Weiterführung des Lehrlingsbonus. „Denn jeder in eine fundierte betriebliche Ausbildung investierte Euro ist nicht nur eine Investition in die Jugend und Zukunft der Unternehmen, sondern auch in unseren Wirtschaftsstandort“, betont Mandl.

Immerhin sei die Covid-19-Investitionsprämie des Bundes in Kärnten gut angekommen. Mehr als 48.000 Anträge haben zu einem Zuschussvolumen von 2,3 Milliarden Euro geführt. In Summe werden so alleine in Kärnten 21,6 Milliarden Euro investiert. 80 Prozent der Anträge stammen von Kleinst- und Kleinunternehmen. Die bereits ausgeschöpfte Prämie wird nun erhöht. Mandl: „So kann der heimische Wirtschafts- und Lebensstandort gestärkt werden.“

Elisabeth Nachbar
Elisabeth Nachbar
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 21. Jänner 2021
Wetter Symbol