09.12.2020 12:00 |

Fehlende Touristen

Schleppendes Geschäft anstatt Mega-Ansturm

Der befürchtete Megaansturm auf den Tiroler Handel nach Aufhebung des harten Lockdowns entpuppte sich zu Wochenanfang als Stürmchen. Die fehlenden Touristen sind deutlich spürbar. Eine positive Nachricht: Die Kunden tragen brav Masken und halten Abstand.

Bitte nicht alle zugleich„ appellierte der Handel im Vorfeld, als klar war, dass die Geschäfte wieder öffnen würden. Der harte Lockdown wird wieder zum “soften": Zerrissen zwischen Weihnachtsgeschäft und noch immer viel zu hohen Zahlen der Coronainfizierten, versuchte man in österreichischer Manier einen Mittelweg zu finden. Heimische Wirtschaft und Gesundheit, irgendwie muss das doch unter einen Hut zubringen sein - zumindest will man es probieren.

Auf alles vorbereitet
Die Hausaufgaben wurden von Seiten des Handels jedenfalls gemacht, wie Simon Franzoi, Spartengeschäftsführer der WK Tirol, berichtet: Sicherheitskonzepte, Desinfektionsmittel, Abstand, Maske - auf alles wurde geachtet. So reagiert man auch mit gemischten Gefühlen, als klar wird, dass sich die Tiroler das „Bitte nicht alle zugleich“ offenbar zu Herzen nahmen. 

Während am Montagmorgen noch relativ viel los war, flaute der Andrang schon zur Mittagszeit merklich ab und auch der gestrige Feiertag verstrich ohne Shopping-Massenauflauf.

„Die Frequenz war in Ordnung“, sagt Franzoi, doch der große Ansturm blieb aus. Mit „in Ordnung“ macht man natürlich den Ausfall des harten Lockdowns nicht wieder wett, wobei hier zumindest von Seiten der Politik ein Teil des Umsatzverlustes ausgeglichen wurde.

Keine Touristen und fehlende Gastronomie
Besonders hart getroffen ist der Handel in den Tourismusgebieten, denn von Gästen in Tirol fehlt bekanntlich jede Spur. Negativ dürfte sich auch die geschlossene Gastro ausgewirkt haben. Franzoi dazu: „Den Kunden fehlt das Gesamterlebnis. Der Kaffee und der Kuchen gehören für viele zum Einkaufen dazu.“ 

Besonders erwähnenswert, so Franzoi, sei die Disziplin und die Bereitschaft der Kunden, sich an die Hygienemaßnahmen zu halten. Wenn sich die Tiroler auch an den Appell, nicht alle zugleich zu kommen, halten, darf man auf den restlichen Advent gespannt sein.

Nadine Isser, Kronen Zeitung

 Tiroler Krone
Tiroler Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 15. Jänner 2021
Wetter Symbol
Tirol Wetter
-4° / -2°
leichter Schneefall
-4° / -3°
starker Schneefall
-13° / -5°
heiter
-4° / -3°
starker Schneefall
-13° / -5°
wolkenlos