07.12.2020 10:48 |

Blick ins Schlafzimmer

William und Kate: Verliebter Start der Adventreise

Prinz William und Herzogin Kate haben am Sonntagabend eine mehrtägige Zugreise durch Großbritannien begonnen, um die Helden der Corona-Krise zu treffen. Über drei Tage hinweg will das Paar mit einem royalen Zug 1250 Meilen (mehr als 2000 Kilometer) durch England, Schottland und Wales zurücklegen und mit Mitarbeitern aus systemrelevanten Berufen sowie außergewöhnlichen Personen ins Gespräch kommen.

Dass diese Adventreise im königlichen Zug auch einen romantischen Touch hat, zeigte das Paar, bevor es den Zug bestieg. Auf dem Weg zum Zug im Bahnhof London Euston machte das Herzogspaar kurz auf einem Balkon halt, um einem Weihnachtskonzert zu lauschen, das dort von Shakin‘ Steven gegeben wurde. Dabei schauten sich die beiden tief in die Augen und lachten miteinander.

Herzogin schunkelt am Bahnhof
Die Herzogin schunkelte sogar fröhlich ein wenig zu den weihnachtlichen Klängen „Merry Christmas, Everyone“, wie ein Video auf dem Instagram-Account des Herzogs und der Herzogin von Cambridge zeigt.

Blick ins Schlafzimmer
Die Queen hat ihrem Enkel und seiner Frau den Zug zur Verfügung gestellt, damit sie in der Corona-Krise eine sichere Herberge haben. Denn der Zug, der im Jahr 1842 von Königin Viktoria erstmals genützt wurde, wird immer wieder modernisiert und ist mit allem ausgestattet, was man sich nur wünschen kann. Außerdem gilt das Reisen mit dem Zug der Königin als besonders sicher.

Sobald der „Royal Train“ unterwegs ist, ist es anderen Zügen erst nach einem sicheren Zeitabstand gestattet, die Strecke zu nützen. Außerdem wird mit einer Höchstgeschwindigkeit von 65 km/h gefahren. 

Im Zug hat das Paar einfache Schlafzimmer, Badezimmer, einen Arbeitsraum und ein großes Speisezimmer zur Verfügung. Der Palast veröffentlichte Fotos eines Bettes in einem Zugabteil, in dem sich das Herzogspaar nun mehrere Nächte lang während seiner Reise in den Schlaf schunkeln lässt.

Kate erstmals an Bord
Das Paar wolle einen Scheinwerfer auf die unglaubliche Arbeit richten, die geleistet worden sei, sagte eine Sprecherin. Für die Herzogin von Cambridge (38) ist es die erste offizielle Reise an Bord des royalen Zuges, der normalerweise nur von den älteren Mitgliedern der Königsfamilie, Prinz Charles und Königin Elizabeth, genutzt wird. William (38) hingegen war bereits mehrfach damit unterwegs - unter anderem zur Beerdigung seiner Mutter, Prinzessin Diana, im Jahr 1997.

Herzogin Meghan durfte kurz nach ihrer Hochzeit mit Prinz Harry im Jahr 2018 die Königin einmal auf einer Reise mit dem Zug begleiten. Dies wurde damals als Zeichen gewertet, dass die Königin die US-Schauspielerin in der Familie willkommen geheißen habe und dies mit dieser Ehre deutlich zeigen wolle. Mittlerweile sind Herzogin Kate und Prinz William die einzigen Repräsentanten der britischen Königin aus der jüngeren Generation. Prinz Harry und seine Frau Herzogin Meghan haben Anfang des Jahres dem Königshaus den Rücken gekehrt und sind in die USA gezogen. 

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 22. Oktober 2021
Wetter Symbol