In Oberösterreich

Akute Corona-Zahlen stabilisieren sich

Es sind kleine Lichtblicke am Morgen des zweiten Lockdown-Tages in Oberösterreich: Die akuten Infizierten-Zahlen stabilisieren sich - wenn auch auf hohem Niveau.

Der Bezirk Rohrbach bleibt, nachdem er am Wochenende einen negativen Rekord mit den weltweit meisten Infektionen auf die Bevölkerungsanzahl gerechnet verzeichnet hatte, der „Spitzenreiter“ im Bezirks-Ranking (siehe Grafik).

13.000 Infizierte
Die Zahl der aktuell infizierten Landsleute stabilisiert sich bei rund 13.500 und die Zahl jener Patienten, die mit Corona auf einer Normalstation liegen, sank wieder unter die 1000-Personen-Marke. 

355 Todesfälle
Die schlechten Nachrichten: Die Zahl der Patienten, die intensivmedizinisch behandelt werden müssen, stieg auf 133 und die Zahl der im Zusammenhang mit Corona Verstorbenen stieg auf 355 und fast 40.000 Landsleute sind in Quarantäne.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 15. Mai 2021
Wetter Symbol