16.11.2020 09:03 |

Lindwurm strahlt:

Starker Start für kleine Helden am Weltfrühchentag

Dienstag ist der internationale Welt-Frühgeborenen-Tag. Corona verhindert zwar größere Aktivitäten - die Neonatologie-Teams der Spitäler in Klagenfurt und Villach wollen trotzdem auf das Schicksal der „kleinen Helden“ aufmerksam machen.

Schließlich sind allein im ELKI innerhalb eines Jahres 103 Frühchen zur Welt gekommen - gemeint sind Kinder, die vor der 37. Woche geboren werden. Die Ursachen sind vielfältig, die Folgen oft lange Krankenhausaufenthalte und große Entwicklungsherausforderungen.

Den Babys zu Ehren werden der Turm am Pyramidenkogel und der Lindwurm violett beleuchtet. Dazu passt auch ein stilles und covid-sicheres Lichterfest, das die Villacher Pflegeleiterin Patricia Ventre mit Seelsorger Marian Schuster begehen möchte.

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 14. Mai 2021
Wetter Symbol