13.11.2020 10:39 |

Nach Anschlag in Wien

Mehrheit befürwortet Sicherungshaft für Gefährder

Die Mehrheit der Österreicher befürwortet die Sicherungshaft für potenziell gefährliche, aber noch nicht straffällig gewordene Personen. 62 Prozent sprachen sich laut einer neuen Umfrage dafür aus. 

15 Prozent der 503 Befragten wollen diese nur für Asylwerber, 12 Prozent lehnen sie ab, 10 Prozent gaben keine Antwort. Die Umfrage wurde von Meinungsforscher Peter Hajek im Auftrag von ATV erstellt. 

Grün-Wähler und NEOS-Wähler am stärksten dagegen
Die Zustimmung sei unabhängig von der Parteizugehörigkeit, wiewohl sich Grün-Wähler mit 29 Prozent und NEOS-Wähler mit 25 Prozent am stärksten gegen eine generelle Sicherungshaft aussprechen. Laut Hajek ist zudem auffallend, dass sich die Stimmung seit 2019, als die Frage bereits diskutiert worden war, kaum verändert habe. Eine Befragung brachte damals eine Zustimmung von 58 Prozent.

Doskozil fordert Sicherungshaft für Gefährder
Auf politischer Ebene wird eine mögliche Sicherungshaft für Gefährder intensiv diskutiert. So eine Haft, sagt Burgenlands Landeshauptmann Hans Peter Doskozil (SPÖ), wäre auch für den Wiener Attentäter - einen österreichischen Staatsbürger - anzuwenden gewesen. „Denn ein Gefährder wird nicht durch seine Staatsbürgerschaft definiert“, sagt er. Auch Oberösterreichs Landeshauptmann Thomas Stelzer (ÖVP) fordert eine Sicherungshaft. Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) unterstrich in dieser Woche seine Forderung nach einem strikten Umgang mit Sympathisanten des radikalen Islams

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 14. Juni 2021
Wetter Symbol