09.11.2020 09:13 |

Einstellung angedroht:

Tauziehen um U-Ausschuss

Noch gibt der millionenschwere Skandal um die Commerzialbank viele Rätsel auf. Angesichts dieser Tatsache zieht die Ankündigung der SPÖ, den U-Ausschuss einzustellen, heftige Reaktionen nach sich. Die Opposition ist strikt gegen ein Ende der Aufklärungsarbeit.

„Nach nur einem Tag der Zeugenbefragung soll schon Schluss sein mit der Aufklärung?“, fragt sich ÖVP-Landesgeschäftsführer Patrik Fazekas. Und das, bevor der beschuldigte Ex-Chef Martin Pucher und andere wichtige Auskunftspersonen in dem Bankdesaster ausgesagt haben.

„Die SPÖ hat diesen U-Ausschuss von Anfang an torpediert, um die Schuld für den Skandal nach Wien zu schieben“, wettert Fazekas. Aus SPÖ-Sicht sitzen die verantwortlichen Kontrollorgane in der Bundeshauptstadt. Daher war, wie berichtet, der Ausschuss infrage gestellt worden. Denn ohne die Akten des Bundes hieße es laut SPÖ am Ende „außer Spesen nichts gewesen“.

Diese Vorgangsweise sei untragbar, stellt Grünen-Klubobfrau Regina Petrik klar. Sie fordert, dass „alle Energie in die Aufklärung der Missstände im Land sowie der Verstrickungen zwischen Bank, Sport und Politik aufgewendet werden solle. Die Verantwortung von Bundesbehörden sei im Bund zu klären.

Karl Grammer, Kronen Zeitung

Von
Burgenland-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 06. Dezember 2021
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
2° / 5°
leichter Regen
1° / 7°
wolkig
2° / 5°
stark bewölkt
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)