08.11.2020 14:20 |

Machenschaften:

„Millionen-Fiasko viel zu spät aufgeflogen“

Hinter die Kulissen der Mattersburger Skandalbank lassen immer mehr ehemalige Mitarbeiter blicken. „Was sich dort abgespielt hat, hatte nichts mehr mit Anstand und Seriosität zu tun!“ Das sagt jener Controlling-Spezialist, der Anfang des Jahres die Ermittlungen im Betrugsfall erst so richtig ins Laufen brachte.

Vor den dubiosen Machenschaften im Jänner gewarnt hatte jener Whistleblower, der jetzt – wie berichtet – unter Ausschluss der Öffentlichkeit im Untersuchungsausschuss befragt worden war. Schon bald habe er bei seinem Job in der Commerzialbank Mattersburg einen konkreten Verdacht gehabt, nach nur wenigen Wochen sei ihm dann klar gewesen, dass vieles an den Geldgeschäften des damaligen Bankchefs ziemlich faul war. Ihm sei auch bewusst geworden, dass regionale Unternehmer fragwürdige Kredite kassiert hätten. Gewisse Namen stehen mittlerweile auf der Liste der Beschuldigten. Der junge Controlling-Spezialist hatte jedenfalls rasch die Konsequenzen gezogen und verabschiedete sich bei nächster Gelegenheit aus dem windigen Finanznetzwerk. Sein Fazit: „Jedem Prüfer der Bank hätte eigentlich auffallen müssen, wie dort gearbeitet worden ist.“ Wie hätten die fingierten Kredite und gefälschten Bilanzen schon früh verhindert werden können? Die kurze Antwort des Risikomanagers: „Mit Anstand.“

25 Jahre Mitarbeiter der Bank war ein weiterer Zeuge im U-Ausschuss, der sich selbst nicht als Whistleblower bezeichnet. Eine Modernisierung und Digitalisierung der internen Arbeitsabläufe seien kategorisch abgeblockt worden, heißt es von mehreren Seiten. „Alle Akten befanden sich in verschlossenen Räumen.“

Dass die Ermittlungen in dem Fall schneller in Gang kommen, hatte zumindest der Whistleblower nach seiner Anzeige erwartet: „Trotz meiner Vorahnung, das ganze Ausmaß des Skandals hat mich selbst noch gewaltig überrascht.“

Karl Grammer, Kronen Zeitung

 Niederösterreich-Krone
Niederösterreich-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 23. Juni 2021
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
21° / 29°
heiter
17° / 32°
wolkenlos
20° / 29°
heiter
21° / 29°
heiter
20° / 30°
heiter