20.10.2020 07:00 |

Betrifft Salzburg

Mediengeile Netzneurotiker

Querulanten, Sonderlinge und Obskuranten hat es noch zu jeder Zeit gegeben. In Krisenphasen treten diese Leute bloß besser sichtbar aus dem Dunkel ihrer Hinterzimmer hervor – so wie am Sonntag ein paar hundert Corona-Skeptiker auf dem Residenzplatz in der Salzburger Altstadt.

Eine Demokratie hält es schon aus, wenn ein Häufchen mediengeiler Netzneurotiker einer etwas abartigen Freizeitbeschäftigung nachgeht. Wenngleich diese Aktivisten mit ihrer Protestshow dem Demonstrationsrecht keinen guten Dienst erweisen.

Ähnliche Aufmärsche hat es bereits im Spätsommer in Deutschland gegeben. Da haben Rechtsextreme, Reichsbürger, Linksradikale, Alt-Hippies, Anarchisten, Virus-Leugner und Maskengegner in trauter Gemeinsamkeit ihre düsteren Thesen gebrüllt.

Trotz der absurden Komik sollte die Politik dieses Spektakel auf der Straße nicht unterschätzen. Das alles ist auch eine nicht ungefährliche Reaktion auf die Politik der Regierungen in Bund und Ländern. Wenn etwa just zur Festspielsaison alles halb so schlimm sein soll, aber wenige Wochen später einiges zu entgleisen droht, hapert es an der Logik. Wenn von Kanzler und Gesundheitsminister vom „Licht am Ende des Tunnels“ oder einer nahenden Erlösung durch einen Impfstoff schwadroniert wird, befördert das nur Irrationalität und Verwirrung.

Orientieren wir uns daher an drei zentralen Worten von Deutschlands Bundeskanzlerin Angela Merkel: Rücksicht, Vernunft und Wissenschaft.

Claus Pandi
Claus Pandi
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 26. November 2020
Wetter Symbol