09.10.2020 12:40 |

Mit Drohne geortet

Hai wählt Profi-Surfer in Australien als Beute aus

Mittels einer Drohne wurde nahe dem Surf-Spot am Sharpes Beach in Australien ein Hai entdeckt, der offenbar Profi-Wellenreiter Matt Wilkinson (29) bereits als Beute auserkoren hatte. Vom Sportler völlig unbemerkt näherte sich das fast zwei Meter lange Tier rasant von hinten …

Im australischen New South Wales wurde bereits vor einiger Zeit ein Drohnen-Programm ins Leben gerufen, um die Strände sicherer zu machen. Am Mittwoch steuerte der Pilot das Fluggerät über die küstennahen Gewässer, in dem auch gerade Wilkinson auf seinem Board unterwegs war, berichtete NPR News.

Schwimmer und Sportler per Drohne alarmiert
„Er (der Hai, Anm.) kam irgendwie aus dem Nichts und schwamm dann direkt auf Matt zu“, schildert der Mann an der Funksteuerung später. „Ich verfolgte das Tier, benachrichtigte die Rettungsschwimmer und benutzte den Lautsprecher der Drohne, um alle aus dem Wasser zu holen.“ Binnen zehn Sekunden sei das Tier beim Surfer gewesen, fünf Sekunden später bereits wieder verschwunden.

„Ich hörte ein Platschen“
Wilkinson selbst eilte ebenfalls aus dem Wasser und konnte sich wenig später die gefährlichen Szenen am Display ansehen. „Ich hörte ein Platschen und ein Geräusch, sah mich um und konnte nichts sehen“, sagte Wilkinson laut Surf Life Saving New South Wales. 

Warum der Hai schließlich kurz vor der lebensgefährlichen Attacke wieder abdrehte, kann nicht mit Sicherheit geklärt werden. Es könne aber eine ganz simple Ursache gehabt haben, etwa dass das Tier die Leine des Surfboards berührt habe und davon irritiert war, so der Pilot gegenüber dem „Guardian“. Auch die Drohne selbst könnte das Tier im letzten Augenblick verschreckt haben.

Der Strand wurde im Anschluss an den Vorfall, der gerade noch einmal glimpflich ausgegangen war, für den Rest des Tages gesperrt.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 26. Oktober 2020
Wetter Symbol