11.10.2010 12:23 |

25-Minuten-Trip

Privat-Raumschiff absolviert seinen Jungfernflug

Das für den All-Tourismus konzipierte Raumschiff des US-Unternehmens Virgin Galactic hat am Sonntag seinen ersten Solo-Gleitflug absolviert. Das "SpaceShipTwo" genannte Raumschiff war von seinem Mutterschiff in eine Höhe von 13.700 Metern gebracht und über der kalifornischen Mojave-Wüste ausgeklinkt worden, ohne sein Raketentriebwerk zu zünden.

Die beiden Piloten der "SpaceShipTwo" steuerten das frei fliegende Schiff etwa elf Minuten, bevor sie zur Landung auf einem Flughafen ansetzten. Der gesamte Testflug dauerte insgesamt 25 Minuten. "Es flog wunderschön", sagte der Virgin-Galactic-Geschäftsführer George Whiteside.

"SpaceShipTwo" soll später jeweils sechs Passagiere in den Weltraum befördern, wird zuvor aber noch einigen Tests unterzogen. Bisher war es stets am Mutterschiff "White Knight Two" angedockt geflogen.

Über 300 haben bereits reserviert
Der Raumflug mit dem "SpaceShipTwo" soll 200.000 Dollar (144.000 Euro) kosten. Die kommerziellen Flüge sollen später vom US-Staat New Mexico aus starten, wo derzeit ein Weltraumflughafen gebaut wird. 330 Interessierte haben bereits einen Platz an Bord des Raumschiffs reserviert und insgesamt 45 Millionen Dollar (33,4 Millionen Euro) angezahlt.

Die Tochterfirma Virgin Galactic von Richard Bransons Virgin-Konzern will als erstes Unternehmen rein kommerzielle Weltraumflüge anbieten. Im "SpaceShipTwo" sollen die Weltall-Urlauber bequem von ihren Sitzen aus durch Bullaugen die Erde von oben betrachten können. Wer die Schwerelosigkeit genießen will, darf sich während des Fluges auch abschnallen.

"Wir mögen den Mond"
Als nächste Etappe plant Branson Luxushotels im Weltraum, die betuchten Touristen als Zwischenstopps auf der langen Reise zum Mond dienen könnten. "Wir streben Hotels im Weltall an. Wir mögen den Mond", sagte der Milliardär.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen